Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds





 
Gaesteliste.de präsentiert:
 
STEVE GUNN

Steve Gunn ist ein Star der amerikanischen Songwriter-Szene, den hierzulande nur die wenigsten kennen. Sein Matador-Debütalbum "Eyes On The Lines" landete Ende 2016 auf diversen Jahres-Bestenlisten und er selbst so im Spotlight der ganzen Szene. Sein Gespür für psychedelische und treibende Gitarren brachte ihm in Nordamerika viele neue Fans ein und mit seinem neuen Album "The Unseen In Between" will er nun auch in Europa den Durchbruch schaffen. Steve Gunn, der schon mit Künstlern wie Mike Cooper, Kurt Vile oder Michael Chapman zusammengearbeitet hat, ist ein begnadeter Geschichtenerzähler. Auf "The Unseen In Between" beweist er einmal mehr dieses Talent. Denn hier treffen Psychedelic und Twang auf gefühlsstürmisch wie herzblutende Lyrics.

Die Zeit zwischen den beiden Alben war keine leichte für Steve Gunn. Gerade mal zwei Wochen nach der Veröffentlichung von "Eye On The Lines" starb sein Vater an Krebs. Schon während der Krankheit fanden die beiden eine Verbindung zueinander, die sie vorher so nie hatten. Aus Vater und Sohn wurden zwei richtige Freunde und diese emotionale Erfahrung ist das zentrale Thema des neuen Albums. "Stonehurst Cowboy" ist einer dieser Songs, in dem Gunns raues Gitarrenspiel auf die sparsamen Basslines von Bob Dylans Tour- und Studiomusikers Tony Garnier, der auf mehreren Tracks zu hören ist, treffen. Der Inhalt des Lieds basiert auf den unzähligen Unterhaltungen mit seinem Vater und ist eine liebevolle Erinnerung an den Verstorbenen.

Andere Songs wie "Luciano" handeln wiederum von frei erfunden Charakteren. Hier geht es um die seltsame Beziehung eines Barbesitzers zu seiner Katze, aus der eine wirkliche Romanze entsteht. "Vagabond" erzählt von Menschen, die außerhalb der gesellschaftlichen Komfortzone leben. Begleitet wird er auf diesem Song von der wunderbaren Meg Braid.

"The Unseen In Between" wurde von James Elkington produziert und ist ein klassisches Songwriter Album geworden, das durch Steve Gunns elegisches Gitarrenspiel zu einem kleinen Ereignis wird. Ähnlich wie Kurt Vile ist der in New York lebende Musiker ein Meister der Entschleunigung. Die Songs dieses Album schleichen einem langsam ins Herz, um es nur wenig später umso stürmischer schlagen zu lassen. Szenekenner wussten es ja schon immer: Steve Gunn ist ein Seelenstreichler und mit "The Unseen In Between" stellt er diese empathische Qualität einmal mehr unter Beweis.

Im März kommt Steve Gunn auf Tour und Gaesteliste.de freut sich, die Daten präsentieren zu dürfen.

15.03.19 Hamburg, Nochtspeicher
23.03.19 Berlin, Frannz Club
25.03.19 Leipzig, UT Connewitz
26.03.19 Schorndorf, Manufaktur

steve-gunn.com
www.facebook.com/therealstevegunn
Puschen Booking
Ticket-Suche für Steve Gunn

 
zurück zur Übersicht
 
 
 

Copyright © 1999 - 2018 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister