Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Willkommen zurück!

Metallica
Godsmack

Hannover, Preussag Arena
05.12.2003

zur Foto-Galerie
Metallica
Nein, "St. Anger" ist keine wirklich gute Platte. Im Gegenteil, sie ist enttäuschend. Die Konzertkritiken zu den letzten Metallica-Auftritten dagegen waren klasse. So war der Tourauftakt in Hannover eine spanndende Sache: Gewinnen sie alte Fans zurück oder zerstören sie endgültig ihren Mythos? Die Preussag Arena auf dem ausgestorbenen Expo-Gelände war seit Monaten ausverkauft, bei eBay wurden unfassbare Summe gefordert und bezahlt und schon lange vor Einlass standen die Massen bestens gelaunt in der Kälte.
Und die flippten völlig aus, als um Punkt 21.30 Uhr das Licht ausging. Godsmack hatten bereits einen sehr souveränen Gig hingelegt, als das legendäre "The Bad, The Good, The Ugly"-Intro ertönte, der Jubel wurde lauter, tausende von Fäusten reckten sich in die Höhe und Metallica legten mit "Blackened" grandios los. Der Sound war bombastisch, das Licht ebenso und die alten Metal-Helden hat Lust auf Rock N Roll. Schnell wurde klar, dass man die neue Scheibe zwar in die Tonne treten kann, es auf der Bühne aber kaum Besseres als Metallica gibt. Die Bühne war schlicht gestaltet. Ein paar Mikros, eine kleine Empore zum Posen und die Musiker. James Hetfield machte den Sprecher, Kirk Hammet den Solisten, Lars Ulrich war eben auch irgendwie da und Neu-Basser Robert Trujillo mutierte zum coolsten Mann des Abends. Ein Tier an der Axt und ein Musiker deluxe. "Wir werden heute neue, alte und mittelalte Songs spielen", kündigte Hetfield an. "Und der nächste ist sehr, sehr alt." - "Seek & Destroy" vom Debüt. Nein, so zerstört man keinen Mythos. Stattdessen gab es ein Greatest Hits-Programm, das jeden "St.Anger"-Hasser wieder zum Fan der Band macht. "Creeping Death" avancierte zum Highlight des Abends, "Sad But True" war ebenso großartig wie "Harvester Of Sorrow", "Master Of Puppets" so gewaltig wie "Nothing Else Matters" schön war. Und selbst die neuen Single-Hits wie "Frantic" störten nicht. "Wir spielen jetzt mal einen Song vom neuen Album", sagte ein blendend aussehender Sänger vor "Unnamed Feeling". "Der klingt manchmal gar nicht so schlecht. Manchmal eben. Mal sehen, vielleicht ja auch heute Abend." Das ist sympathisch. Das macht Metallica aus. Willkommen zurück!

zur Foto-Galerie
Surfempfehlung:
www.metallica.com
www.metallica.de
www.godsmack.com
Text: -Mathias Frank-
Foto: -Nicole Thurner-


 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister