Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Willkommen...

Tiger Army
Deadline/ Broilers

Hamburg, Grünspan
13.04.2007
Tiger Army
Satte vier Jahre ist es her, dass die Tiger Army zuletzt bei uns auf Tour war. Kein Wunder also, dass das Grünspan komplett ausverkauft war. Ob Punks, Billys oder Skins – jeder wollte sich Nick 13 und Co. ansehen. Im Gepäck hatte die Band aber nicht nur ihr erst im Juni erscheinendes Album "Music From Regions Beyond", sondern auch zwei durchaus interessante Support-Bands und so wurde der Abend zwar kein langer – wieder mal handelte es sich um ein Frühkonzert, gegen 22 Uhr war alles vorbei – aber ein abwechslungsreicher und guter.
Den Anfang machten die deutschen Streetpunker der Broilers, die zwar in einem noch recht leeren Club – es war gerade 19 Uhr! – spielen mussten, die Anwesenden aber binnen kürzester Zeit zum Tanzen und Feiern animieren konnten. Ihr melodisch-dreckiger und zum Mitsingen gerade einladender Punkrock, ihr Oi!-Einfluss und ihre Reggae- und Ska-Spielereien sind dafür aber auch bestens geeignet und so wurde es vor der Bühne immer voller und lauter, immer größer wurde die Party und die halbe Stunde verging fast ein wenig zu schnell. Man merkte der Band an, dass sie schon einige Konzerte hinter sich hat, äußerst souverän wurde agiert, ebenso cool, aber dennoch ehrlich über die Reaktionen vor der Bühne erfreut, die Ansagen getätigt und so dürften The Broilers mit dieser Show einige neue Fans gefunden haben.

Hätte man eigentlich erwarten können, dass die anschließenden Deadline leichtes Spiel haben sollten, so irrte man. Der Platz vor der Bühne füllte sich nur langsam und Liz und ihre Kollegen brauchten eine Zeit, bis auch bei ihnen Stimmung in der Bude war. Mit jedem Song aber – die natürlich hauptsächlich von "Take A Good Look" stammten – wurde es ein besseres Konzert, wobei man sagen muss, dass man die Engländer schon häufig besser gesehen hat. Doch die Band gab sich Mühe, es wurde geschwitzt und gepunkrockt und später sah man die Deadliner nicht unzufrieden am Merchandise-Stand.

Bei der Tiger Army brachen dann natürlich fast sämtliche Dämme. Nackte, verschwitzte Männer tobten sich in den ersten Reihen aus, junge Damen klammerten sich ans Gitter, ans Glas oder ihre Begleitung und bis in die letzten Reihen wurde fleißig gewippt, genickt, getrunken und genossen. Denn die Tiger Army bot eine vielleicht nicht überragende, aber doch richtig gute Show, während der es natürlich einen bunten Querschnitt ihrer Karriere und auch neue, noch nicht veröffentlichte Tracks auf die Setlist schafften. Die Mischung stimmte, (fast) jeder konnte sich zu seinem persönlichen Hit austoben und weil auch die Band selbst und besonders Bassist Jeff Roffredo bestens gelaunt schienen und immer wieder ihre Späßchen trieben, verflog die Zeit einfach viel zu schnell. Man darf nur hoffen, dass es nicht erneut vier Jahre dauert, bis die Tiger Army mal wieder durch Deutschland tourt.
Surfempfehlung:
www.tigerarmy.com
www.myspace.com/tigerarmy
www.deadline-uk.com
www.myspace.com/deadlineuk
www.broilers.de
www.myspace.com/broilers
Text: -Mathias Frank-
Foto: -Pressefreigabe-


 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister