Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Geheimnisse und Songs

Mercury Rev

Köln, 1Live Kultkomplex Café
02.02.2005

zur Foto-Galerie
Mercury Rev
Genauso behutsam, wie sie mit ihren episch-verspielten, aber dennoch mitunter zerbrechlichen Songs umgehen, scheinen Mercury Rev (nach mehr als zweijähriger Abstinenz) auch ihre Rückkehr auf die große Bühne des Musikbiz zu planen. Schon Monate vor der Veröffentlichung ihres neuen Albums "The Secret Migration" riefen sie uns ihre immensen Fähigkeiten als Liveband mit einer Support-Tournee für Nick Cave And The Bad Seeds in Erinnerung, und bevor im März die von Gaesteliste.de stolz präsentierte reguläre Deutschland-Tournee folgt, gab es nun für ein Radiokonzert noch einen Abstecher nach Köln. Dabei präsentierte sich das Sextett aus dem Staate New York als Band zum Anfassen. Kunststück, schließlich hat das Kultkomplex Café keine Bühne und bietet auch nur Platz für 80 oder 100 Leute.
Noch mehr als sonst Gelegenheit für den Mann im Nadelstreifenanzug, Sänger und Vordenker Jonathan Donahue, "auf Augenhöhe" mit den Menschen in Reihe 1 zu flirten, und – bei den meisten neuen Stücken von der Pflicht entbunden, Gitarre zu spielen – seinen neu gewonnenen Bewegungsfreiraum genüsslich auszukosten. Mit viel Pathos zwar, aber nie ohne Eleganz und zumeist mit einem charmanten, leicht entrückten Lächeln im Gesicht. Mal bewegte er die Arme wie Flügel, als wolle er seinen Zuhörern entschweben, mal dirigierte er mit dem Rücken zum Publikum seine Band, mal - passenderweise bei der Zeile "come to you as friends" - streckte er seine Hand dem Publikum entgegen. Ganz ohne große Gesten kam dagegen wie gewohnt Gitarrist Grasshopper aus. Versteckt hinter einer Sonnenbrille, auf die jeder 70er-Jahre-Pornostar stolz gewesen wäre, begnügte er sich damit, mit seinen Effektgeräten zu spielen.

Für rund 55 Minuten entführten uns Mercury Rev in ihre wundersame Welt, von Beginn an mystisch mit dem live wesentlich lebhafteren "Secret For A Song" als Eröffnungsnummer. Als wäre es nötig, den koboldigen Charme ihrer Songs noch zu unterstreichen, besangen sie in "Black Forest" sogar die Lorelei. Neu sind diese textlichen wie musikalischen Ausflüge in die Traumwelt natürlich nicht. Alte Songs gab es trotzdem nur sehr wenige, wenngleich die gut gewählt waren. Das unwiderstehliche "Goddess On A Highway" etwa oder das ebenfalls aus dem bisher ungeschlagenen 1998er Album stammende "Holes", Letzteres mit runderneuertem Percussionpart. Dass der frühere Schlagzeuger Jeff Mercel inzwischen zum Chefpianisten befördert wurde, fiel übrigens nicht weiter auf. Der neue Mann an den Drums machte seine Sache hervorragend, aber was blieb ihm auch anderes übrig, mit "Aufpasser" Mercel nur zwei Armbreit neben ihm?

Gegen Ende der Show, als die Stimmung immer gelöster wurde, vertauschte Donahue gar die glänzenden Kinderaugen gegen die Rockstarpose, denn bei "Vermillion" und dem eigentlich als letzte Nummer geplanten "Spiders And Flies" waren plötzlich Dynamik und Lautstärke wichtiger als filigrane Perfektion. Apropos Perfektion: Trotz unter die Studiodecke genagelter Uhr schaffte es die Band, vor der Zeit fertig zu sein. An sich kein Problem, allerdings etwas ungünstig, wenn der Auftritt live im Radio übertragen wird... Vom Roadie zurück auf die "Bühne" geschubst, gab es so noch eine ungeplante Zugabe. Für die seit den grandiosen Konzerten der "Deserter's Songs"-Ära lieb gewonnenen Coverversionen blieb leider keine Zeit, dafür beendete "The Dark Is Rising" diesen Abstecher nach Köln, dem Grasshopper - sehr zur Belustigung seiner Bandkollegen - ganz zum Schluss noch ein ohrenbetäubendes Feedbackgejammer folgen ließ. Ein Abend, an dem Können, Spaß und ein gesundes Maß an Extravaganz sich ausgezeichnet ergänzten und Lust auf mehr machten. Zum Glück ist es bis zur Tournee im März ja nicht mehr lang!

zur Foto-Galerie
Surfempfehlung:
www.mercuryrev.com
mercury.rev.free.fr
de.v2music.com/site/act.asp?ID=23
Text: -Simon Mahler-
Foto: -Ullrich Maurer-


 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister