Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Reine Gewöhnungssache

Spitting Off Tall Buildings

Düsseldorf, Zakk
29.03.2005

zur Foto-Galerie
Spitting Off Tall Buildings
Dass das Berliner Quintett vor gut einem Jahr - damals noch ohne Tonträger - durch die deutschen Clubs gezogen ist, um allabendlich vor einem eher überschaubaren Publikum aufzutreten, anstatt den einfachen Weg zu gehen und zu rufen: "Hey, unsere Sängerin sieht klasse aus und einschlägig bekannt ist sie auch noch, wo müssen wir die Verträge unterzeichnen?", ist Spitting Off Tall Buildings hoch anzurechnen. Inzwischen haben sie ihr Debütalbum, das im September erscheinen soll, bis auf's Mastering fertig - und eine kurze Supporttour für die britische Funpunk-Legende Toy Dolls hinter sich.
Im Düsseldorfer Zakk zeigte sich schnell, dass Punkrock noch lange nicht gleich Punkrock ist. Das Publikum, zu einem Gutteil bestehend aus Altpunks und solchen, die es noch werden wollen, wartete ganz offensichtlich auf die Hauptattraktion von der Insel und konnte mit den "jungen Wilden" (ha!) aus Berlin streckenweise nicht so recht etwas anfangen. SOTB ließen sich den Spaß allerdings nicht verderben, sondern konterten im Gegenteil mit Sprüchen wie "Ihr müsst euch wohl noch etwas an uns gewöhnen?!" Dabei machten sie mit ihrem SST-geprägten Keine-Gefangenen-Sound (Sängerin Jana hatte sich nicht ganz zufällig mit schwarzen Klebestreifen das Black Flag-Logo auf ihr Leibchen geklebt) doch eigentlich alles richtig - und präsentierten sich im Vergleich zu den gar nicht einmal schlechten Konzerten des letztes Jahres als deutlich bessere Band. Paradoxerweise wirkten die fünf nun viel mehr als Einheit, obwohl sie inzwischen mehr noch als zuvor auf die charmante Boy / Girl-Dynamik von Jana und Gitarrist Paule setzen, die sich mitunter sogar mitten im Song darüber "streiten" dürfen, wer nun von ihnen nachts schnarcht.
Dass die neuen Songs - teils in der ungewöhnlichen, höchstens von Ned's Atomic Dustbin her bekannten Besetzung mit zwei Bässen, Gitarre, Schlagzeug dargeboten - wesentlich mehr Substanz als nur "raw power" besitzen, machte sich auch dadurch bemerkbar, dass sich Jana anfangs spürbar zurücknahm und so ein weiteres Mal das BANDpotential von Spitting Off Tall Buildings unterstrich. Trotzdem konnten sie auch beim anschließenden Auftritt der Toy Dolls noch etwas lernen. Das altgediente Trio lehrte uns nämlich auf seiner angeblich letzten Tour fünf einfache Regeln auf dem Weg zum Erfolg: 1. "The Final Countdown" mit Kazoo-Solo als Intro benutzen! 2. Sonnenbrillen tragen, wie man sie nur vom 3D-Fernsehen oder von McDonald's kennt! 3. Ausziehen! 4. Gitarrensoli kopfüber am Hals des Bassisten hängend spielen! 5. Einen unfehlbaren Partykracher wie "Nellie The Elephant" im Programm haben! Na ja, vielleicht ist es doch ratsamer, dass SOTB ihren eigenen Weg gehen, wir jedenfalls sind gespannt auf's erste Album!

zur Foto-Galerie
Surfempfehlung:
www.spittingofftallbuildings.com
Text: -Carsten Wohlfeld-
Foto: -Carsten Wohlfeld-


 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister