Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Nummer 105

R.E.M.

Bonn, Museumsplatz
28.06.2005
R.E.M.
Auf den Backstagepässen, die R.E.M. an diesem Tag ihren Freunden und anderen ihnen gut gesonnenen Menschen hatten zukommen lassen, stand nicht, wie ansonsten üblich, das Datum der Veranstaltung, sondern nur eine Zahl: 105. 105 Konzerte nämlich haben R.E.M. auf ihrer aktuellen Tournee schon absolviert. Die Proben für die Mammut-Tour begannen bereits letzten August, das letzte Konzert ist für den 10. Juli 2005 in Cardiff geplant. Dass der Band eine dreistellige Anzahl von Shows in den Knochen steckte, zeigte sich auch in Bonn. Dabei war es ein ziemlich kurioser Auftritt: Eigentlich hatte die Band im Winter in vergleichsweise kleinen Hallen auftreten wollen, um dann nun im Sommer die großen Open-Airs zu spielen. Das mit 7 000 Besuchern restlos ausverkaufte Konzert auf dem Museumsplatz allerdings war unseres Wissens der kleinste Auftritt von R.E.M. in Deutschland seit gut 17 Jahren...
Die Zuschauer machten dennoch ähnlich viel Lärm wie die 30 000 und mehr, die in Skandinavien zu den Shows gekommen waren - für Mike Mills waren die Bonner sogar das beste Publikum der gesamten Tournee, und Michael Stipe fügte lächelnd hinzu: "And you're also very attractive!" Die Jubelstimmung der Menschen vor der Bühne war bisweilen durchaus gerechtfertigt - besonders zu Beginn des Konzerts. Punkt 20.00 Uhr kamen die sechs Herren auf die Bühne gerannt, nur um dann ebenso energetisch durch die erste Nummer zu stürmen: Die war gleich das großartige "Bad Day", gefolgt von einem nicht weniger kraftvollen "What's The Frequency Kenneth?". Danach hätten die meisten anderen Bands zurückstecken müssen, doch R.E.M. setzten noch einen drauf und spielten "The One I Love" - und wir beschreiben hier immer noch lediglich die ersten 11 Minuten des Konzertes. Selbst die bei anderen Konzerten der Sommertour schmerzlich vermissten Rückgriffe auf die Frühphase gab's, mit "Disturbance At The Heron House" etwa oder dem mehr als willkommenen "Driver 8". Doch wie passt das alles zur der Einschätzung, dass man der Band die Strapazen der einjährigen Weltreise anmerkte? Nun, nach einer wahrlich sensationellen ersten halben Stunde, die mit zum Besten gehörte, was wir von R.E.M. in den letzten Jahren gehört und gesehen haben, verlor die Band dann zusehends an innerer Spannung, was auch daran gelegen haben könnte, dass die Songs des durchwachsenen aktuellen Werkes "Around The Sun" dieses Mal in gebündelter Form in der Mitte des Sets auftauchten: Mit dem holperigen "Wanderlust" zumindest im Vergleich zum Frühjahr ein "neuer Song", aber auch viel schon von der Februar-Rundreise Altbekanntes: "High Speed Train", "Electron Blue" oder "Leaving New York" (das dem Singalong nach zu urteilen Potential zum Klassiker hat).
Um die neuerliche Europa-Tournee für sich und das Publikum interessanter zu gestalten, hatten R.E.M. extra noch zwei neue Nummern einstudiert: "Me In Honey" aus "Out Of Time" und das zuvor nie live gespielte Meisterwerk "Leave" aus "New Adventures In Hi-Fi". Beide wurden allerdings - eine Premiere auf diesem Tourabschnitt - in Bonn leider nicht gespielt. Als jemand nach "Leave" verlangte, meinte Michael nur schelmisch: "Leave? We just got here!" Wohl auch deshalb erholte sich das Set auch nie wieder vom etwas behäbigen Mittelteil, und selbst die Zugaben konnten nicht mehr helfen: An anderen Abenden hatte es hier selten gespielte Classics wie "Don't Go Back To Rockville" oder oft auch "Nightswimming" gegeben, in Bonn mussten wir uns mit "Drive" (zugegeben, ein Singlehit, aber ein oft gehörter) und Stücken wie "The Great Beyond" und "I've Been High" begnügen. Noch schnell "Man On The Moon", und aus war's. Richtig schlecht war auch der Schluss des Konzerts natürlich nicht, aber was die ersten Songs versprochen hatten, konnte der Rest des Programms nicht halten. Eine solide Show, doch solide ist nicht das, was man von R.E.M. erwarten kann, darf und muss.
Surfempfehlung:
www.remhq.com
www.murmurs.com
www.remison.com
Text: -Carsten Wohlfeld-
Foto: -Prssefreigabe-


 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister