Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Kleiner Aufwand, große Wirkung

Gossip

Köln, Gebäude 9
06.07.2006
Gossip
Seltsam leer erscheint die Bühne des Gebäude 9 in Köln, doch das geht schon in Ordnung, denn heute sind Gossip in der Stadt, und bei denen gilt: Kleiner Aufwand, große Wirkung. Da reicht ein minimalistisches Schlagzeug, wahlweise eine Stromgitarre oder ein Bass und eine, allerdings durchdringende, urgewaltige Stimme - mehr braucht das Trio aus Portland, Oregon, nicht, um die Meute vor der Bühne so richtig durchdrehen zu lassen. Dies sei das bisher beste Konzert der Tournee, lässt uns die Band wissen. Wir glauben das gerne.
Gossip
Schon der Anfang um Punkt 22 Uhr ist etwas Besonderes: Zum Intro vom Band kommen Drummerin Hannah Blilie, Gitarrist Brace Pain und die in jeder Hinsicht einnehmende Sängerin Beth Ditto auf die stockdunkle Bühne und legen - im Dunkeln wohlgemerkt - eine Mischung aus Pantomimen-Show und Tanzeinlage hin. Dann geht das (spärliche) Licht an, und die drei legen los, als gäbe es kein Morgen mehr. Brace prügelt ein spartanisch-effektvolles Riff nach dem nächsten aus seiner Gitarre heraus, Hannah trommelt mit einer solchen Konzentration und Verbissenheit, dass man gar nicht glauben mag, dass sie zwischen den Songs richtig nett lachen kann, und Beth Ditto ist die perfekte Mischung aus Cass Elliott, Janis Joplin und Rosetta Thorpe. Sie hat den Blues, sie hat Soul, sie hat vor allem auch unendlich viel Selbstvertrauen.

Natürlich kennt das Publikum vor allem das großartige "Standing In The Way Of Control"-Album, das vor wenigen Monaten via Lado auch endlich hierzulande erschienen ist, doch auch die unbekannteren Songs von früheren Veröffentlichungen auf dem Kultlabel Kill Rock Stars werden vom Publikum begrüßt wie alte Freunde. Die absoluten Highlights sind dennoch neueren Datums: Das im wahrsten Sinne des Wortes zündende "Fire With Fire", das live - so unglaublich es auch klingen mag - noch emotionsgetränktere Riffmonster "Your Mangled Heart", wahrlich herzergreifende "Coal & Diamonds" und - natürlich zum Schluss - das Titelstück der neuen Platte. Der Schwenk vom krachigen Garagen- zum knapperen New Wave-Sound, den das Trio mit der letzten Platte vollendet hat, tut den Songs vor allem live gut: Mehr noch als auf der Platte sind viele Songs richtiggehend tanzbar - wäre da nicht die lähmende Hitze!

Gossip
Zwischendurch scherzt Beth mit dem Publikum über die Temperatur im Gebäude 9, bezeichnet einen Herren im Publikum als "sooo cute - for a boy!", amüsiert sich über einen auf die Bühne geworfenen BH (da leider nicht ihre Größe), poliert ihr Deutsch auf (zumindest die wichtigsten Vokalen "Wasser" und "Danke" beherrscht sie perfekt), sucht Abkühlung am aufgebauten Ventilator (wobei sie fast eine berühmte Marilyn Monroe-Pose nachstellt) und lässt sich auf der Welle der Begeisterung, die ihre Musik im Auditorium entfacht, einfach mittragen.

Deutschland hat ohne Frage Gefallen gefunden an Gossip, und nicht nur der "Christiane F."-Schriftzug auf Braces Bassgitarre scheint zu bestätigen, dass umgekehrt das Gleiche gilt! Der Auftritt in Köln war jedenfalls ganz ohne jeden Zweifel ganz groß. Aber das The Gossip eine Wahnsinns-Liveband sind, wussten wir ja auch schon vorher!

Surfempfehlung:
www.gossipyouth.net
www.myspace.com/gossipband
Text: -Carsten Wohlfeld-
Fotos: -Carsten Wohlfeld-


 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister