Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Musik mit Gitarre und Kopf

Chewy
Subterfuge

Essen, Grend
21.03.2001
Subterfuge
"Lars macht Urlaub in Australien, obwohl er immer behauptet, er arbeitet dort", witzelte Subterfuge-Sänger/Gitarrist Thomas über die Abwesenheit seines Bandkollegen und obwohl der Auftritt in Essen das erste Konzert mit Ersatzmann Carsten an den sechs Saiten war, machten die fünf aus Düsseldorf einmal mehr eine sehr gute Figur. Getreu der legendären Kritik, die vor fast fünf Jahren ihr Album "Marc" bekam ("hart wie Butter, zart wie Margarine") verließen sich Subterfuge auf der Bühne vor allem auf die Dynamik und Power ihrer Songs, denn so schön die ausgefeilten Pop-Arrangements ihres ausgezeichneten neuen Albums "I Do Birds" auch sein mögen, live darf es bekanntlich ruhig etwas mehr krachen. Und nicht nur mit "Left" aus ihrem ersten Album rockten die fünf so richtig das Haus, auch die "Pseudocoverversionen" (Thomas sang vertretungsweise Lars' Songs) waren ausgezeichnet. Und dabei waren Subterfuge ja "nur" die Supportband.
Chewy
Apropos Support: Die meisten kennen Chewy - noch bis 31.3. auf ihrer ersten Headlinetour unterwegs - wohl vor allem als Vorgruppe der Sportfreunde Stiller, denn die Band aus Lausanne war mit dem explosiven deutschen Trio letztes Jahr gleich zweimal in Deutschland unterwegs. "Im Mai hatten wir soviel Spaß zusammen, dass uns die Sportfreunde dann auch bei ihrer zweiten Tour noch mal eingeladen haben", erklärten uns die vier Schweizer vor dem Konzert und fügten spitzbübisch an: "Unsere Reaktion war: Naja, wenn es unbedingt sein muss, aus kommerziellen Gründen macht es wohl Sinn." Was natürlich ein Scherz war, obwohl das Quartett aus Lausanne schon zu spüren bekam, dass der Popularitätsschub, den die Sportfreunde letzten Sommer hatten, ihre Aufgabe nicht einfacher machte: "Bei der ersten Tour, als die Sportfreunde noch nicht ganz so bekannt waren, haben uns die Leute mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Im Herbst haben alle nur noch auf die Sportfreunde gewartet."

Wie die Sportfreunde, so rocken auch Chewy für ihr Leben gerne in bester US-Collegerock-Tradition, wie klassische Power-Pop-Songs à la "Our Lives In Super-8" auch in Essen bewiesen. Allerdings hatte sich mit "Tomcat" auch eine ziemlich ohrwurmgefährdete Radionummer mit auf die Setlist geschlichen. Inzwischen werkeln die vier bereits fleißig an ihrem neuen Album, von dem sie auch schon eine ganze Reihe verheißungsvoller Songs live gespielt haben. Leider fiel die versprochene Ballade den gerissenen Saiten von Sänger/Gitarrero Greg zum Opfer. "Wir nehmen die Platte im Juni mit John Agnello in Amerika auf und touren dann auch dort. Wir wollen, dass sie ein breiteres musikalisches Spektrum als unser erstes Album ["Whattookyousolong"] abdeckt, es wird auch Countrygitarren geben und so", verriet uns Sänger Greg. Mit dem Konzert in Essen als Maßstab darf man nur hoffen, dass auch ihre äußerst gelungene Coverversion von "Voyage, Voyage" auf der neuen Platte landen wird, die einmal mehr der krönende Abschluss des Konzerts war.

Chewy
Vielleicht lag es daran, dass sich Chewy in der entspannten Atmosphäre des Grends und aufgrund der zuvorkommenden Art des Veranstalters besonders wohlgefühlt haben, jedenfalls hatten die vier Eidgenossen merklich Spaß bei der Sache. Da verwunderte es nicht, dass der Funke schnell auf's Publikum - das wohl in erster Linie wegen Subterfuge gekommen war - übersprang und Chewy gleich drei Zugaben geben durften, die Greg in seinem niedlichen französischen Akzent grinsend mit: "Kann es sein, dass ihr nicht wisst, was gut für euch ist?" kommentierte. Natürlich wissen wir das: Bands wie Subterfuge und Chewy, die Musik mit Gitarre und Köpfen machen, denn das ist einfach zeitlos gut!
Text: -Carsten Wohlfeld-
Fotos: -Stefan Claudius-


 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister