Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Neue alte Freunde

Dirk Darmstaedter
Roman Fischer & Band

Bochum, Bochum Total
04.07.2008

zur Foto-Galerie
Dirk Darmstaedter
Vier Tage, 80 Künstler, fünf Bühnen, vom Veranstalter vermeldete 850 000 Besucher, (fast) durchgängig gutes Wetter - auch 2008 war Bochum Total wieder ein voller Erfolg. Doch nicht nur, weil umsonst und draußen mitten in der Bochumer Innenstadt Größen wie Alec Empire, Die Happy, K.I.Z., Donots, Polarkreis 18 oder Paula auf dem Programm standen, sondern auch, weil das Open-Air die Chance bot, neue Künstler zu entdecken oder zumindest wiederzuentdecken. So geschehen auf der kleinen Bühne am Engelbertbrunnen am Freitag, wo Roman Fischer & Band und Dirk Darmstädter angesagt waren.
Bei unserem letzten Zusammentreffen mit Roman Fischer vor vier Jahren lebte der inzwischen in Berlin heimische junge Singer / Songwriter noch zu einem nicht unbeträchtlichen Maße von seinem Charme. Inzwischen jedoch spricht vor allem seine oft tiefgründige, emotionale Musik für ihn, was nicht heißt, dass er sich deshalb nicht trotzdem zu schelmischen Fragen ans Publikum wie "Wollt ihr unsere Freunde sein?" hinreißen lässt. In Bochum ist die Antwort auf die Frage selbstverständlich ein lautes Ja! Schließlich gibt es "Bigger Than Now" als leichtfüßiges Pop-Highlight mit Ohrwurmgefahr, übrigens mit dem Protagonisten an der Stromgitarre, während er für die etwas "schwereren" Brocken ans Piano wechselt. Am Ende des Auftritts, der gerne hätte länger sein dürfen, kredenzen uns Fischer und seine zwei Mitstreiter an Bass und Schlagzeug sogar noch einen sehr guten, wenngleich noch in der Entstehung begriffenen neuen Song und verabschieden sich laut und dramatisch mit "Evil Keys", einem der Highlights des aktuellen Albums "Personare".
Auch Dirk Darmstaedter ist anschließend bestens aufgelegt, ja, fast ein wenig aufgekratzt. Während er mit Band streckenweise etwas zu sehr auf Perfektion und popmusikalischen Wohlklang bedacht zu sein scheint, gewinnen die Songs an diesem Abend solo, in bester Folk-Manier mit Akustikgitarre und Mundharmonika dargeboten, ungemein an Spannung. Ob "We Beat The Drum" vom aktuellen Album "Our Favorite City" oder ältere Glanzlichter wie "Walking With Your Shoes Tied Together", "Number One Single" und "Appletown, America" - das Publikum (für Konzerte mit Stadtfestcharakter durchaus unüblich) hört gebannt zu, wofür sich der frühere Jeremy Days-Kopf mit Loudon Wainwrights leisem Meisterwerk "Motel Blues" und netten Geschichten zu den Platten, die er zuvor auf dem Straßenflohmarkt gekauft hat (Northern Soul-Compilations genauso wie eine frühe, einst von seiner Schwester zerkratzte alte Lieblingsplatte von David Cassidy) bedankt. Ein bisschen hatte man das Gefühl, dass Darmstaedter von diesem Auftritt nicht viel erwartet hatte - und am Ende genauso positiv überrascht war wie viele im Publikum!

zur Foto-Galerie
Surfempfehlung:
www.www.dirkdarmstaedter.de
www.myspace.com/dirkdarmstaedter
www.romanfischer-music.de
www.myspace.com/romanfischermusic
Text: -Simon Mahler-
Foto: -Simon Mahler-


 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister