Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
He kind of shines

Downpilot

Dortmund, Musiktheater Piano
09.03.2010
Downpilot
Eines kann man Paul Hiraga alias Downpilot wirklich nicht vorwerfen: Vorhersagbarkeit. Die aktuelle Gastspielreise ist zwar bereits der achte Abstecher des Amerikaners nach Deutschland seit 2005, dennoch schaffte es der Singer / Songwriter aus Seattle, praktisch aus jeder Tournee durch die Wahl der Bandbesetzung (bzw. die Wahl der Instrumente bei seinen Solokonzerten) etwas Einzigartiges zu machen. Dieses Mal gab's - erstmals - die Folk-angehauchte Ein-Mann-Variante mit Akustikgitarre und Mundharmonika.
Da Hiraga an diesem Abend lediglich 30 Minuten als Supportact für seinen neuen Tapete-Labelkollegen Sebastian Krumbiegel auf der Bühne stand und von vornherein klar war, dass es verlorene Liebesmüh sein würde, das Englisch des Prinzen-Sänger-Publikums mit langen Ansagen und Erläuterungen zu den Songs auf die Probe zu stellen, verließ sich der Mann aus Seattle ganz auf die Qualität seiner Americana-umwehten Songperlen und spielte, anders als bei seinen Auftritten als Headliner, vor allem die optimistischeren seiner Stücke. So gab's "Chelsea Turnaround" - ein tollen Popsong, der auch R.E.M. gut zu Gesicht stehen würde - gleich als zweites Stück des Sets, und mit "All The Ghosts Will Walk" unterstrich Hiraga sein Ausnahmetalent als Songschreiber, funktionierte der auf dem aktuellen Album "They Kind Of Shine" detailverliebt arrangierte Song doch auch solo ganz ausgezeichnet. "Like You Believe It" klang anschließend ungewohnt sanft, und mit "Overground" hatte sich sogar ein Stück vom ersten Album ins Programm geschlichen, das Hiraga nach eigener Aussage schon seit mehreren Jahren nicht mehr gespielt hatte.
Als dann als vorletztes Stück der verlorene Klassiker "True" auf der Setlist stand, schien auch dem recht überschaubaren und größtenteils aus Ehepaaren in den besten Jahren bestehenden Publikum langsam zu dämmern, dass hier ein Künstler auf der Bühne stand, wie man ihn nicht alle Tage zu sehen bekommt. Das war leider ein bisschen zu spät, um den Abend vollends zu retten, aber immerhin noch früh genug, um beim abschließenden Highlight, dem gleichermaßen temporeichen wie eingängigen "In The Morning", noch ein wenig echte Konzertatmosphäre aufkommen zu lassen. Der ehrlich gemeinte Applaus, mit dem Hiraga danach von der Bühne verabschiedet wurde, zeigte ebenso wie einige Autogrammwünsche, dass seine brillanten Songs eine universelle Sprache sprechen, wenngleich die kulturellen und sprachlichen Barrieren einfach zu hoch waren, um den Abend als Erfolg für Downpilot verbuchen zu können. Beim nächsten Mal erleben wir Paul Hiraga dann hoffentlich wieder als Headliner!
Surfempfehlung:
www.downpilot.com
Text: -Simon Mahler-
Foto: -Simon Mahler-


 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister