Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Welturaufführung in Essen

Superpunk

Essen, Grend
23.09.2010

zur Foto-Galerie
Superpunk
"Die waren richtig gut, oder?", fragte ein Zuschauer an der Theke stehend nach dem Konzert rhetorisch, obwohl es eigentlich offensichtlich war, dass Superpunk ihren Zuschauern wieder einmal einen richtig tollen Abend beschert und erneut bewiesen hatten, dass Intelligenz und Spaß keine unvereinbaren Gegensätze sein müssen. Vergessen das letzte Gastspiel im Grend, bei dem es - warum auch immer - etwas gehakt hatte, dieses Mal stimmte alles. Sogar eine "Welturaufführung" (O-Ton Carsten Friedrichs) gab es in Essen, denn (angeblich) hat Schlagzeuger Thorsten Wegner bei diesem Auftritt zum ersten Mal in 14 Jahren Superpunk gesprochen!
Ausverkauft war der Saal an diesem Donnerstagabend zwar nicht, eine schweißtreibende Angelegenheit war das Konzert aber dennoch. Während sich das Publikum mit viel, viel Alkohol Linderung verschaffte, hatte die Band auf der Bühne zunächst keine Möglichkeit, die schweißnassen Gesichter abzutrocknen. Doch weil sich Keyboarder Thies Mynther in Anlehnung an einen Superpunk-Slogan weigerte, aufzugeben, nach Handtüchern zu fragen, wurden diese später nachgeliefert. Nur für Sänger Carsten kam jede Hilfe zu spät, denn: "Ich hab mein Sauerstoffzelt backstage vergessen!"

Songtechnisch gab es derweil eine schöne Mischung aus Alt und Neu. Mit "Alle lieben dich, Daniela" hatte es sogar eine echte Ballade neben lieb gewonnenen Klassikern wie "Ehrlicher Mann", "Ja, ich bereue alles" oder "Neue Zähne" auf die Setlist geschafft. Dabei bewiesen die fünf Herren aus Hamburg einmal mehr, wie stilvoll man sich an der Vergangenheit orientieren kann, ohne nur wie ein Abklatsch zu klingen, wie man schnödes Recycling vermeiden und stattdessen den alten Helden formvollendet Tribut zollen kann. So hallten beim gleich als Zweites gespielten "Ich bin nicht so wie jeder andere auch" The Kinks wider, mit dem als "ein Stück allerfeinste Rockmusik" angekündigten "Wir waren Mods" zogen Superpunk ihren Hut vor The Who und bei "Allein in eisigen Tiefen" gab's einen Ausflug zu "La Bamba". Auch sonst gab es wieder viele Hinweise darauf, dass früher doch alles besser war. Einem Ford Mondeo würde schließlich niemand ein Lied widmen, einem "Ford Escort" dagegen schon - und das, obwohl es Carsten nach eigener Aussage nicht vergönnt ist, selbst "Automobilist" zu sein. Aber Beifahrer-Sein hat schließlich auch viel Schönes! Und wer braucht schon ein iPad, um Bücher zu lesen, wenn es wunderbare, mit Büchern vollgestopfte Orte gibt, über die sich zu singen lohnt? Also spielten Superpunk "ein sehr schönes Lied über unseren Lieblingsort": "In der Bibliothek"! Eine Nummer übrigens, mit der sich Gitarrist Lars Bulnheim nach Bandaussage einen Wunschtraum erfüllt hat - er durfte dabei nämlich aussetzen.

Die Zugabe begann mit dem Instrumental "Up All Night!" aus dem aktuellen Werk "Die Seele des Menschen unter Superpunk", weil Carsten einen kleine Auszeit benötigte, da Rauchen in geschlossenen Räumen ja nicht mehr erlaubt ist, wie Bassist Tim Jürgens spitz bemerkte. Kaum zurück auf der Bühne, verkündete der Sänger dann todernst: "Wir spielen jetzt ein Liebeslied. Es heißt: 'Bitte verlass mich'", bevor das zuvor vom bierseligen Publikum bereits lautstark mit Sprechchören geforderte "Matula, hau mich raus" den vorläufigen Höhepunkt bildete. Vor dem zweiten Zugabenblock musste sich die Band dann erst einmal beratschlagen, was noch gespielt werden sollte, denn auf den dezenten Hinweis eines Zuschauers, die Band habe doch selbst die Zugaben schon auf der zu ihren Füßen liegenden Setlist verewigt, meinte Carsten nur trocken: "Wenn wir die mal alle spielen könnten!", und Thies fügte hinzu: "Das sind nur Vorschläge!" Am Ende konnte sich die Band allerding doch einigen und sorgte mit "Bleib deinen Freunden treu" für ein letztes Glanzlicht.

zur Foto-Galerie
Surfempfehlung:
www.superpunk.de
www.myspace.com/superpunk
Text: -Simon Mahler-
Foto: -Simon Mahler-


 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister