Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Unverändert: großartig!

The Bats

Köln, King Georg
07.06.2017
The Bats
Was tun die Neuseeländer eigentlich ihren altgedienten Indie-Popstern in den Tee, damit an denen die Zeit praktisch spurlos vorübergeht? Wie schon fast auf den Tag genau ein Jahr zuvor The Chills bei ihrem beeindruckenden Auftritt im Kölner Gebäude 9 präsentieren sich nun auch The Bats - gegründet 1982 in Christchurch und noch immer in unveränderter Originalbesetzung unterwegs - bei ihrem ganz ausgezeichneten Gastspiel in der Domstadt als wahrer Jungbrunnen und begeistern dabei längst nicht nur mit ihren alten Klassikern im sagenumwobenen Dunedin Sound.
The Bats
Allein die inzwischen etwas grummeliger gewordene Stimme von Frontmann Robert Scott und die Tatsache, dass Kaye Woodward bei zwei Stücken die Leadgitarre gegen ein Tablet austauscht, lassen erkennen, dass inzwischen 35 Jahre seit den ersten Gehversuchen des einst als Ableger von The Clean gestarteten Quartetts vergangen sind. Vor allem Bassist Paul Kean, der die Band gemeinsam mit Drummer Malcolm Grant komplettiert, legt im King Georg eine bisweilen juvenil anmutende Freude über das eigene Tun an den Tag und lässt anders als seine eher wortkargen Mitstreiter keine Gelegenheit aus, sich um Kopf und Kragen zu reden oder das feine aktuelle The Bats-Album "The Deep Set ", das neunte der langen Bandgeschichte, zu promoten.
The Bats
Natürlich finden sich unter den rund 20 knackigen Liedern, die The Bats in Köln in kaum mehr als 70 Minuten unterbringen, auch eine Reihe Stücke aus besagtem neuen Tonträger, aber das fällt eigentlich gar nicht weiter auf. Denn ob lieb gewonnene alte Hits à la "Made Up In Blue" oder frisch entdeckte Ohrwürmer neueren Datums wie "Free All The Monsters" - die herrlichen Herzschmerz-Jangle-Pop-Songs zwischen folkiger Zerbrechlichkeit und dezent garagigem Drive sind ebenso zeitlos wie entzückend, obwohl, oder gerade weil sie eigentlich alle nach dem gleichen behutsam schrammelnden Rezept funktionieren. Aber was nicht kaputt ist, kann man bekanntlich auch nicht reparieren. Das Zuschauer im rappelvollen King Georg sehen das genauso und sind zur Recht hin und weg.
Surfempfehlung:
www.thebats.co.nz
facebook.com/thebats.co.nz
de.wikipedia.org/wiki/The_Bats
Text: -Carsten Wohlfeld-
Fotos: -Carsten Wohlfeld-


 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister