Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Mitsingen erwünscht!

Snow Patrol

Köln, Underground
28.05.2004

zur Foto-Galerie
Snow Patrol
Sechs lange Jahre ist es her, dass Snow Patrol zuletzt auf deutschen Bühnen - damals als Support für Supergrass - gestanden haben. Seitdem ist viel passiert: Frontman Gary Lightbody (auch als Kopf der Reindeer Section unterwegs) kann inzwischen kurze Ansagen in fast akzentfreiem Deutsch machen, beim Singen Grimassen schneiden wie sonst nur Craig Nicholls von The Vines und - natürlich am wichtigsten - er kann inzwischen hymnische Popsongs schreiben, die auch Coldplay gerne im Repertoire hätten.
In Großbritannien geht das inzwischen so weit, dass die Band mit den Wurzeln in Irland und dem zumindest zeitweiligen Wohnsitz in Schottland vor mehr als 1000 Menschen in stets ausverkauften Sälen spielt, eine große Lightshow auffährt und dass das Publikum jeden einzelnen Ton der feinen neuen Platte "Final Straw" ekstatisch mitsingt. Los ging's wie auf der Platte mit "Wow", anders als in England im März gab's die Hitsingle "Spitting Games" schon früh am Abend, und sogar "How To Be Dead" war wieder ins Programm gerutscht. Der Song hatte bei den vorangegangenen Shows gefehlt, und auch in Köln schien sich Gary nicht ganz so sicher zu sein - jedenfalls hatte er den Text des Songs vor sich auf den Boden geklebt. Bis auf wenige Ausnahmen ("One Night", "Black & Blue") gab es ausschließlich Songs des neuen Albums zu hören, was aber durchaus in Ordnung war. Ebenso wie die Tatsache, dass die Songs - trotz des zusätzlich aufgebotenen fünften Manns an den Tasten - live allesamt etwas rauer klangen als in den Studioversionen. Mehr Idlewild als Coldplay sozusagen. An Letztere fühlte man sich dann spätestens beim wunderbaren "Run", dem Überhit aus dem Königreich, doch erinnert, und selbst der Singalong klappte schon fast wie daheim auf der Insel.
Kein Wunder, dass Gary gleich mehrfach erwähnte, dass das Publikum an diesem Abend absolut phantastisch wäre und dass sie dieses Mal nicht wieder sechs Jahre bis zur nächsten Deutschland-Reise würden verstreichen lassen. Man darf also vermuten, dass er nicht damit gerechnet hatte, gerade einmal vier Tage nach der offiziellen Deutschland-Veröffentlichung des neuen Werkes im sehr gut gefüllten Underground auf ein Publikum zu treffen, das ihm zu Füßen liegen würde. Genauso wenig wie vermutlich einige der Anwesenden nicht vermutet hätten, an diesem Abend ihrer neuen Lieblingsband zu begegnen. Eine positive Überraschung für alle Beteiligten!

zur Foto-Galerie
Surfempfehlung:
www.snowpatrol.net
Text: -Simon Mahler-
Foto: -Simon Mahler-


 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister