Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Der Splitter im Fuß des Mainstreams

Cake
The Decemberists

Köln, Kantine
09.11.2004
Cake
Es war ein ziemlich bunter Haufen, der sich an diesem Abend durch den einsetzenden Schneeregen nach Köln-Longerich gekämpft hatte und dafür sorgte, dass sich fast das Schild "ausverkauft" wiedergefunden hätte. Da waren die Menschen im besten Alter, die so aussahen, als kämen sie gerade aus dem Büro, die Mädels, die am Wochenende wieder in der Ü30 Disco sind, aber auch einige in Schwarz gewandete Gestalten - dabei wurde das Konzert doch nicht von den einschlägigen Magazinen der Düster-Szene, sondern von Gaesteliste.de präsentiert -, und auch die obligatorischen Bengels in den Trainingsjacken waren am Start. Zumindest ein wahrer Fan war auch da. Der hatte sich schon in der Umbaupause heiser geschrieen und verlangte seiner mit ebensolcher Stimme schon vor dem ersten Ton nach einer Zugabe. Der junge Mann war vermutlich völlig auf Drogen - oder völlig auf Cake!
Zunächst jedoch: The Decemberists. Das Quintett auch Portland, Oregon, hat binnen eines Jahres zwei wunderbare Platten - "Her Majesty" und "The Tain" - veröffentlicht und war offensichtlich selbst etwas überrascht, bei seinem Debüt in Köln, noch dazu als Support, so gefeiert zu werden. Aber warum eigentlich auch nicht? Mit ihrer Mischung aus Folk, Sixties-Pop und Indierock und ihrer unverhohlenen Vorliebe für schräges (Spielzeug)-Instrumentarium haben die fünf mehr mit Cake gemeinsam, als es vielleicht auf den ersten Blick scheint. Und dazu haben sie Songs, die über jeden Zweifel erhaben sind: Klangen Stücke wie "Billy Liar" oder "Los Angeles, I'm Yours" auf Platte fast nach Belle & Sebastian, bewegten sie sich in der Kantine eher auf They Might Be Giants-Terrain. So oder so wurde jedes windschiefe Akkordeon- oder Melodika-Solo von Jenny Conlee und jede aberwitzige "Auch Akustikgitarren kann man hinter dem Kopf spielen"-Pose von Frontman Colin Meloy zuerst belächelt und dann frenetisch beklatscht - wohlverdient!
Setlisten schreiben Cake bekanntlich nicht, doch schon für ihre jüngst absolvierte Amerikatournee hatten sich John McCrea und Co. auf vortreffliche "Rahmenbedingungen" geeinigt: Den größten selbst fabrizierten Hit "Sheep Go To Heaven" gleich zu Beginn, das tolle Gloria-Gaynor-Cover "I Will Survive" ganz zum Schluss. Ein Vorgehen, das auch in Köln Gold wert war: Kurz eine freundliche Begrüßung auf Deutsch, dann gleich die Hymne von den Schafen in der Hölle und ein ekstatisches Publikum, das jede einzelne Zeile aus vollem Hals mitsang und bei jedem noch so kurzen Solo von Trompeter Vince di Fiore dem Kollaps nah war - vor Begeisterung, versteht sich. Einmal so richtig auf Betriebstemperatur gebracht, feierte die Meute vor der Bühne die neuen Nummern aus dem aktuellen Album "Pressure Chief" - obwohl gerade einmal vier Wochen auf dem Markt - ebenso ordentlich ab wie alte Heuler à la "Frank Sinatra". Doch nicht nur das Publikum war erste Sahne. Auch die Band spielte traumhaft gut zusammen, und für einen Mann, der mit seinem Allerwelts-Outfit, seiner Sperrmüll-Gitarre und seinem Miniatur-Fender-Verstärker höchstens wie ein Westentaschen-Rockstar, eigentlich aber sogar eher wie ein Sachbearbeiter beim Einwohnermeldeamt aussieht, bewies McCrea einmal mehr einnehmende Frontman-Qualitäten. Zudem machte es dem Amerikaner sichtlich Spaß, in Köln in den Sympathien seiner deutschen Fans zu baden, anstatt sich daheim über den Wahlsieg von George W. Bush zu grämen. So war's dann ein Abend, nach dem wohl niemand traurig nach Hause ging!
Surfempfehlung:
www.cakemusic.com
Text: -Simon Mahler-
Foto: -Pressefreigabe-

Druckversion


Mehr über Cake:
News
Tonträger

Mehr über The Decemberists:
News
Tonträger
Konzert-Bericht

Aktuelle Konzert-Reviews von Simon Mahler:
Idles
Waxahatchee
Chantal Acda
The Harmed Brothers
She Past Away

Alle Konzert-Reviews von Simon Mahler

 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister