Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Tell your grandchildren!

Maximo Park

Münster, Gleis 22
31.05.2005

zur Foto-Galerie
Maximo Park
Maximo Park, die beiden große Worte des Moments, sind zu Gast im Gleis 22 in Münster. Ausverkauft, was sonst. Das wird wohl das vorerst letzte Mal sein, dass man die Band aus Newcastle-Upon-Tyne in solch kleinem Rahmen erleben wird - auch wenn Sänger Paul Smith im Laufe des Abends mehrfach betont, dass er den Club sehr mag und gerne wiederkommen würde. Daran wollen wir gerne glauben, doch wenn es so weiterläuft wie bisher, dann werden Maximo Park beim nächsten Abstecher eher die großen Hallen der Republik füllen (müssen). So freuen wir uns dann, die Band so hautnah erleben zu können.
Nachdem im Vorpgramm die Gods Of Blitz aus Berlin mit ihrem recht durchschnittlichen Garagen-Rock für die ersten Schweißperlen im pickepackevollen Gleis 22 sorgten, schoben sich die rock-, tanz- und schwitzwütigen Massen näher an die noch mit dem Vorhang bedeckte kleine Bühne - nachdem dieser nun endlich beseite geschoben war, ging es nach einem kurzen Intro auch direkt mit dem Album-Opener "Signal And Sign" in die Vollen. Direkt vom ersten Ton an wurde geschoben, mitgegröhlt, mitgegangen, in Bier geduscht und geschubst - so sehr, dass beinahe der Boxenturm zum Einsturz gebracht wurde. Auch ein mutiger Crowdsurfer wurde gesichtet, der allerdings recht schnell vom Platzwart zur Vernunft gebracht wurde - Crowdsurfen im Gleis ist wg. der niedrigen Decke keine gute Idee. "Den Leuten die Chance zu geben, uns live zu sehen, ist uns sehr wichtig. Im Leben geht es ja um das Hier und Jetzt, deshalb sollte man sich auch eine Band 'aus erster Hand' ansehen. Wir wiederum haben sehr viel Spaß daran, das Publikum zu unterhalten. Wir wollen nicht einfach nur dort stehen und unsere Songs herunterspielen. Wir wollen, dass das Publikum glücklich nach Hause geht, egal, was genau es von der Show mitnimmt!", erzählte Paul Smith im Gaesteliste.de-Interview und sollte damit absolut richtig liegen. Wer nach dieser energetischen Show (inkl. Stakkato-artiger Tanzeinlagen und jeder Menge Charisma) nicht von der Band überzeugt war, der war nicht bei der Sache. Die Band war bestens aufgelegt, spielte in der knappen Stunde das gesamte "A Certain Trigger"-Album (das Intro bestand aus einer kurzen Sequenz aus "Acrobat"), dazwischen immer mal wieder neue Songs ("A13"), oder Gegenparts zu Album-Tracks ("I Want You To Leave"), im Zugabenblock sogar mit "A Year Of Doubt" einen Song, der an diesem Abend seine Live-Weltpremiere erhielt! Dies nahm Paul Smith direkt zum Anlass, zunächst eine Warnung auszugeben (weil noch nie vor Publikum gespielt), nur um dann aber noch hinzuzufügen, dass man dies ja mal seinen Enkelkindern erzählen könnte. (Der Song wurde problemlos dargeboten und mit großem Applaus bedacht.) Mit diesem Konzert haben Maximo Park den Ruf einer erstklassigen Live-Band mehr als nur unterstrichen.

zur Foto-Galerie
Surfempfehlung:
www.maximopark.com
www.warprecords.com/artists/artist.php?artist=mp
Text: -David Bluhm-
Foto: -Carsten Wohlfeld-


 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister