Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Gesund und glücklich

K's Choice
Novastar

Köln, Live Music Hall
09.12.2000
K's Choice
Mittlerweile dürfte es sich ja bei den meisten herumgesprochen haben, dass belgisches Bier (jedenfalls die von Trappisten eingebrauten Stöffchen wie Westmalle oder Leffe..) gesund und glücklich machen. Und obwohl es nur schnödes Kölsch gab, an diesem Dezemberabend in der Kölner Live Music Hall, so wurde doch alsbald deutlich, dass auch andere belgische Exportartikel glücklich machen können.
Novastar ist zum Beispiel so ein Artikel. Dahinter verbirgt sich ein sehr angenehmer Mann namens Joost Zweegers, und er ist in Belgien schon sowas wie ein Star - immerhin in den ersten Tagen über 10.000 Exemplare seines Debüts abzusetzen, bedarf schon großer Songschreiber-Kunst, und diese besitzt er. Lange hat man nicht mehr solch schönen Gitarren-Rock-Pop gehört, der live vor allem an die frühen U2 und Waterboys erinnert - also Gitarren-Geschrammel, dazu Melodien für Millionen und eine Stimme zum Gänsehautkriegen. Schön, sowas.
K's Choice
Für die Gastgeber K's Choice war es das letzte Konzert ihrer zweiten Deutschlandtournee (auf der letzten waren sie noch als Support für die Indigo Girls unterwegs). Eröffnet wurde naheliegenderweise mit den Stücken ihrer neuen und wohl besten CD "Almost Happy" bis hin zur aktuellen Single "Busy". Eigentlich kann die Band um das Geschwisterpaar Sarah und Gerd Bettens - zumindest was mich angeht - sowieso machen, was sie will: Sobald die beiden diesen unendlich erotischen Satzgesang, diese Terzparallelen (kann die Regie bitte mal ein absolutes Gehör einspielen? Danke! Sind also (meistens) Terzparallelen) anstimmen, könnten sie von mir aus auch zweistimmig "Oops, I Did It Again" singen, es gäbe immer noch Gänsehaut...

Neu war hingegen der sehr angenehme Einsatz eines E-Bow (Gerät, das permanent die Seiten der Gitarre anreisst, so dass sie wie von einem Bogen gestrichen klingen; erinnert sich noch einer an Big Country, die damit hinreissende Dudelsackeffekte erzeugten?) seitens Gerd Bettens, das Ausnahmestücken wie "Mr. Freeze" oder das bestürzende "Everything For Free" (spielt in einer Nervenheilanstalt) neue Klangfarben verlieh. Erste Zugabe war - wie sich das gehört - ihr erster Hit, das enorm knallende, textlich aber nachdenkliche "Not An Addict". Zum letzten Zugabenblock bei Lennon's "Don't Let Me Down" holten K's Choice dann sympathischweise Novastar zurück auf die Bühne. Junge, junge: (almost) glücklich und liebenswürdig.

Text: -Klaus Reckert / David Bluhm-
Fotos: -Matthias Schwarz-

Druckversion


Mehr über K's Choice:
Tonträger

Mehr über Novastar:
Interview


 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister