Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Eine feine Serie

Editors
Howling Bells

Köln, Gebäude 9
24.10.2005

zur Foto-Galerie
Editors
Tom Smith (Vocals / Guitar), Chris Urbanowicz (Guitar), Russell Leetch (Bass) und Ed Lay (Drums) sind die Editors aus England und es scheint momentan alles vorzüglich für die Band zu laufen - ihr Debüt "The Back Room" brachten ihnen viele, viele positive Kritiken ein (u.a. auch Platte der Woche hier auf Gaesteliste.de), ihre just beendete Tour durch ihre Heimat absolvierten sie nahezu überall in ausverkauften Clubs, ebenso ihr Abstecher nach Holland - und auch auf der ersten Station in Deutschland, im Kölner Gebäude 9, wurden die Editors von einem ausverkauften Saal herzlich begrüßt. Keine schlechten Voraussetzungen also für einen tollen Konzert-Abend.
Zunächst durften die Howling Bells versuchen, das Publikum auf ihre Seite zu ziehen - was zumindest teilweise gelang. Musikalisch boten Juanita Stein und ihre Mannen getragen rockige Kost, mal lauter, mal leise, des Öfteren eindringlich und mit Erinnerungen an Mazzy Star, The Sundays, Siouxsie und auch Twin Peaks.

Doch dann wurde es Zeit für die Editors - sie hatten direkt eine für Gebäude 9-Verhältnisse recht aufwendige und sehr geschmackvolle Light-Show mitgebracht und ohne groß zu zögern ging es direkt auch schon los mit "Lights" vom Debüt-Album "The Back Room". Direkt vom ersten Ton an war vor allem Sänger Tom Smith in seinem Element, wusste teilweise gar nicht wohin mit all den Emotionen, die er mit vollem Körpereinsatz und seiner eindringlichen Bariton-Stimme vortrug - das ging dann manchmal sogar so weit, dass er sich selbst bremsen musste, um nicht wahlweise im Drumkit, im Gitarren-Verstärker oder im Publikum zu landen, und des Öfteren sah es so aus, als ob er mit einem Hechtsprung das Mikrofon erlegen wollte. Auch zwischen den Gesangs-Passagen schrie, sang oder brabbelte er mit sich oder dem Saal. Von dieser Energie wurden auch die restlichen Band-Mitglieder angesteckt, und sorgten so für eine ausgesprochen tighte Performance, die sicherlich zu den besten des Jahres zählen dürfte. Songmäßig wurde natürlich das Debüt-Album fast vollständig abgedeckt (inkl. "Camera" mit Tom Smith am Keyboard), besonders hervorzugeben sind hier "Blood", "Munich" und "Open Your Arms" - aufgefüllt wurde das Set mit Single-B-Seiten. Unnötig zu erwähnen, dass die Songs live entsprechend knackiger und rockiger klingen. Knapp eine Stunde voller Einsatz, der vom Publikum entsprechend gewürdigt wurde - und jegliche Vergleiche mit Interpol & Co. sind fehl am Platz, das dürfte die Band nicht nur mit diesem Konzert eindrucksvoll belegt haben. Wie gesagt, es läuft momentan alles wie am Schnürchen für die Editors - wollen wir hoffen, dass die Serie noch lange Bestand haben wird.

zur Foto-Galerie

Surfempfehlung:
www.editorsofficial.com
www.kitchenwarerecords.com/artists/editors/
www.thehowlingbells.com
Text: -David Bluhm-
Foto: -David Bluhm-


 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister