Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Wohlfühl-Momente

The Cardigans

Köln, E-Werk
11.04.2006

zur Foto-Galerie
The Cardigans
Im Februar 2006 konnten sich knapp 1 500 Leute schonmal einen prima Vorgeschmack auf die "richtige" Tour der Cardigans holen - damals nämlich spielten sie für lau im Rahmen des o2 Music-Flashs in der Kölner Live Music Hall ein sehr kurzes, aber dafür feines Set mit Songs der letzten beiden Alben. Zwei Monate später wurde dann auch das Versprechen Nina Perssons, mindestens 20 Minuten länger zu spielen, prompt eingelöst - und es war auf jeden Fall erfolgreicher als der Auftritt 1995 im Vorprogramm von Blur an gleicher Stelle. Nina Persson musste sich auch schmerzlich an diesen Moment erinnern, wie sie im Laufe des Abends verlauten ließ.
Dass die Cardigans inzwischen ihrer Bubblegum-Pop-Vergangenheit entwachsen sind, sollte sich frühestens mit "Gran Tourismo" und spätestens mit dem aktuellen Album "Super Extra Gravity" herumgesprochen haben, und so hat es dann auch im sehr gut gefüllten Kölner E-Werk keine andauernden Rufe nach Songs wie "Rise & Shine" gegeben. Wäre sowieso sinnlos gewesen, denn die Band hat ausschließlich Songs der letzten drei Alben in ihr aktuelles Programm genommen. Eine gute Wahl, denn so bekam man nur die besten Seiten der Cardigans zu Gehör: Die Singer / Songwriter-Einflüsse, den Folk-Einschlag, natürlich trotzdem eine Menge Pop und nicht zu vergessen eine gehörige Portion Rock. Wer eine nette, harmlose Pop-Band auf der Bühne erwartete, wurde von einer gut aufgelegten Rock-Band auf den Boden der Tatsachen geholt. Los ging es mit "Drip Drop Teardrop" und dem wundervollen "You're The Storm", und schon jetzt waren nicht wenige im Saal verzückt und hingerissen - diese Band hat nämlich etwas besonderes hinter ihrer unscheinbaren Fassade zu bieten: Charisma. Sei es die Band mit ihrer lässig-coolen Bühnen-Präsenz (wozu übrigens auch der Bühnen- / Gitarren-Techniker zählte, der sich in aller Ruhe über die Bühne bewegte - und nicht wie Kollegen bei anderen Bands, die hektisch und geduckt herumrennen), oder natürlich Nina mit dieser Stimme. Das gute Aussehen hilft selbstverständlich auch weiter. "For What It's Worth", "Live And Learn", "A Good Horse", die beiden Versionen von "And Then You Kissed Me", "Holy Love" (das von Nina als das Lied über die Liebe angekündigt wurde) - das passt prima zusammen, gegen Ende des Hauptsets kam natürlich auch die Single mit einem der besten Songtitel ever, "I Need Some Fine Wine And You, You Need To Be Nicer", zum Zuge. Nachdem Lasse Johansson zur falschen Gitarre gegriffen und somit zur allgemeinen Belustigung sowohl auf als auch vor der Bühne sorgte, konnte mit "Good Morning Joan" der letzte Song des Hauptsets gespielt werden. Lange ließen die Zugaben nicht auf sich warten - das Publikum wurde mit "Losing A Friend", "Godspell", "My Favourite Game" und abschließend "Communication" rundum zufrieden nach Hause geschickt.

zur Foto-Galerie
Surfempfehlung:
www.cardigans.com
www.cardigans.de
www.myspace.com/thecardigans
Text: -David Bluhm-
Foto: -Carsten Wohlfeld-


 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister