Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
Konzert-Archiv

Stichwort:



 
Konzert-Bericht
 
Sally*Sounds

Billy Talent
The Subways/ Samiam

Hamburg, D-Club
20.09.2006
Billy Talent
Es war heiß. Es war unfassbar heiß und schon bei den ersten Bands lief einem der Schweiß in die Schuhe. Dabei fand das Sally*Sounds im recht großen D-Club und nicht in irgendeinem winzigen Loch statt. Manch einer verlor schon den Spaß und dachte an einen frühen Abbruch. Doch die vertretenen Bands ließen auch den durchgenässten Besucher bleiben. Schließlich teilten sich Samiam, The Subways und Billy Talent die Bühne. Da darf man nicht gehen.
Aber wieso war es so heiß? Weil es - natürlich - ausverkauft war? Das kann nicht der Grund sein, ein frisch renovierter Laden wie der D-Club sollte damit doch umgehen können. Konnte er aber nicht und als Samiam auf der Bühne standen, hielt sich der Vergnügen noch in Grenzen. Dabei war die Band mal wieder großartig, ohne viel zu tun. Ohne viele Worte und Bewegung spielte man sich durch die Geschichte, stimmte den einen oder anderen Klassiker wie "Mudhill", "Factory", "Fuel On" oder natürlich "She Found You" an und mischte reichlich neues Material der tollen "Whatever's Got You Down"-Platte ("Take Care", "Storm Clouds", "Do You Want To be Loved", "Anything"...) dazu. Eine sagte zwar "Die sind so hässlich, die kann ich nicht mögen", doch viele sahen es anders, tanzten trotz der Hitze und feierten die Jungs ab. Völlig zu Recht, denn manchmal spricht die Musik für sich und dieser Gig war so einer.

Dann The Subways und die rissen mit ihrer Energie mal gleich wieder alle mit! Einmal, weil vor der Show endlich die Türen des Clubs geöffnet wurden und sich manch einer mit Sauerstoff und Frischluft wieder in Form atmen konnte, andererseits, weil dieses immer noch junge Trio auf der Bühne einfach ganz große Unterhaltung ablieferte. Ein Drummer, der mit einem ungemein aggressiven Spiel in bester Dave Grohl-Manier seine Mitstreiter wirklich nach vorne peitschte, eine Sängerin, die mit sympathischen Ansagen in deutsch punktete, nicht eine Sekunde still stand und mal wieder massig Männerherzen brach und ein Sänger und Gitarrist, der sich einfach den Arsch aufriss und einen Hit nach dem anderen in den nassen, tanzenden und begeisterten Mob schmiss. Ob "Oh Yeah", das mal wieder besonders tolle "Mary" oder natürlich die "Rock N Roll Queen" - es war ein Fest und es war toll. Und weil The Subways auch ein paar neue Nummern spielten und die ebenfalls klasse klangen, darf man davon ausgehen, dass auch das neue Album ein tolles wird.

Als auch The Subways dann fertig waren, stellte sich manch einer die Frage, wer diese Intensität und diese Leidenschaft wohl noch toppen könnte und natürlich gab es nur eine Antwort: Billy Talent! Die brauchten nur ein paar Töne und aus den an sich schon erschöpften Besuchern wurde springwütige Party-Rocker, die mit den vier Kanadiern eine wilde - genau - Party feierten. Ihren letzten Hamburg-Auftritt hatten Billy Talent noch im Vorprogramm der Beatsteaks, heute verkaufen sie die großen Clubs aus und wer diesmal dabei war, weiß auch warum. Weil sie die derzeit wohl heißeste Live-Band sind und sich kaum einer ihnen entziehen kann. Allen voran Benjamin Kowalewicz, dem einer nachsagte, er würde wie ein eingesperrter Dackel klingen, fand keine Ruhe und war - neben der Tolle von Gitarrist Ian - der Blickpunkt auf der Bühne. Die Band spielte einen bunten Mix durch ihre zwei Alben und wieder einmal wurde klar, dass "Red Flag" und "Devil In A Midnight Mass" zwar grandiose Nummern sind, ansonsten die Songs des Erstlings gerade live weitaus aber mehr kicken können. Denn Songs wie "Try Honestly" oder "River Below" sind einfach unschlagbar gut. Wie Billy Talent auf der Bühne...
Surfempfehlung:
www.billytalent.com
www.billy-talent.de
www.myspace.com/billytalent
www.thesubways.net
www.the-subways.de
www.myspace.com/thesubways
www.gosamgo.com
www.samiam.de
www.myspace.com/samiam
Text: -Mathias Frank-
Foto: -Pressefreigabe-


 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister