Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Keine Konzertmüdigkeit

The Rifles
Five! Fast!! Hits!!!

Köln, Prime Club
25.09.2006
The Rifles
Mit Bands wie den Rifles schwappt mittlerweile schon die dritte Generation von britischen Hypebands nach Franz Ferdinand zu uns herüber (wenn man Bloc Party, Maximo Park und die Kaiser Chiefs als erste Nachfolge-Generation und die wesentlich jüngeren Kooks oder Arctic Monkeys als zweite Generation betrachtet) - was es ihnen natürlich schwer macht. In der Presse hat man offensichtlich keine Lust mehr, eine weitere englische Band zu besprechen, die sich auf alte Helden beruft (wobei dies in Falle der Rifles eher The Jam als Gang Of Four sein dürften) und auch beim Publikum stellt sich eine leichte Übersättigungserscheinung ein. Zumindest gibt es an diesem Abend im Prime Club noch Karten an der Abendkasse.
Wie so oft in diesen Räumlichkeiten wird der Abend von einer lokalen, sprich deutschen, Vorband begonnen. Five! Fast!! Hits!!! kommen aus Bayern und schließen sich mit ihrem Bandnamen dem zurzeit grassierten Ausrufezeichen-Overkill an. So sehen sie also aus, die jungen Menschen, die von Bands wie den Strokes oder Mando Diao dazu inspiriert wurden, eine Band zu gründen. Seltsame Frisuren haben sie, aber das haben ihre Vorbilder in den Hochglanzmagazinen schließlich auch. Hauptsache, man sieht so aus als gehöre man zu einer Band, scheint hier die Devise gewesen zu sein. Eines aber muss man Five! Fast!! Hits!!! lassen: Ihre Musik ist nicht nur für die elterliche Garage, sondern durchaus auch für das abendliche Bühnenprogramm geeignet. Die Lieder, die unter anderem von an S-Bahn-Stationen rumhängenden jungen Leuten handeln, klingen zwar eins zu eins wie die der New Yorker Helden - das allerdings ziemlich professionell. So gestaltet sich der Auftritt von Five! Fast!! Hits!!! recht kurzweilig. Dem großen Durchbruch stehen eigentlich nur zwei Dinge im Weg: Zum einen ihr Herkunftsland (sie singen natürlich auf Englisch, und das scheint bei deutschen Bands im Moment nicht sehr gefragt zu sein). Zum anderen sollte jemand dem Sänger der Band mitteilen, dass man einfach keine T-Shirts von seiner eigenen Band anzieht - da helfen auch abgetrennte Ärmel und knappe Lederjacke nichts.
The Rifles
Es ist immer wieder erstaunlich, wie es Bands, die erst vor kurzem auf der Bildfläche aufgetaucht sind, und außer einigen Singles und einem knapp 35-minütigem Debütalbum nichts vorzuweisen haben, ein abendfüllendes Programm gestalten können. Bei den Rifles sieht es so aus, dass sich wirklich jedes Lied des Debüts "No Love Lost" auf der Setlist wieder findet. Zum Glück inklusive "Fat Cat", das auf der CD hinter dem letzten Lied versteckt ist, in seiner Intensität aber, sowohl in der aufgenommenen Version als auch live, herausragend ist. Die Hitsingles werden gleichverteilt über das Set hinweg gespielt, das mit "Repeated Offender" beginnt und mit "Local Boy" beendet wird. Das Publikum, das bis auf die ersten Reihen, die von jungen Mädchen besetzt werden, in seiner Altersstruktur sehr gemischt ist, feiert gemeinsam mit einigen Fans aus der Heimat der Band. Von einer "Bitte nicht noch eine Band aus England"-Konzertmüdigkeit kann zumindest bei den Leuten, die sich auf den Weg in den Prime Club gemacht haben (bei Konzertbeginn ist dieser gut gefüllt), keine Rede sein. Zumal die Rifles wirklich kein einziges langweiliges oder überflüssiges Lied haben. Die Frage nach der Langlebigkeit einer Band, oder einer ganzen Bewegung britischer Bands, kann an einem so stimmigen und unterhaltsamen Abend gerne nach hinten gestellt werden. Solange Konzerte so viel Spaß machen wie das der Rifles, kann gerne noch ein weiterer Nachschub an britischen Bands auf Deutschlandtour kommen. Der Vorrat auf der Insel scheint im Moment unerschöpfbar zu sein.
Surfempfehlung:
www.therifles.co.uk
www.myspace.com/therifles
www.therifles.de
www.fivefasthits.de
Text: -Christina Ocklenburg-
Fotos: -Christina Ocklenburg-


 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister