Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Hoppe hoppe Reiter...

The Used
Head Automatica

Hamburg, Große Freiheit 36
05.06.2007
The Used
Was sorgte diese Konzert-Ankündiging für zufriedene Gesichter. The Used sollten gemeinsam mit Head Automatica und Funeral For A Friend auf Tour kommen. Ein ohne Zweifel fantastisches Package, das volle bis übervolle Hallen erwarten ließ. Doch nichts da. Weder waren die Hallen voll, noch gab es das Trio zu sehen. Funeral nämlich waren doch nicht dabei, wobei die Gründe nicht bekannt sind. Manche munkeln, The Used-Sänger Bert McCracken hätte die Waliser gekickt, weil sich diese so gut mit Gerard Way von My Chemical Romance verstehen, mit dem McCracken seit einiger Zeit im Clinch liegt. Ob das allerdings der Grund war, weshalb sich nur 250 Leute in Berlin versammelten und auch die Hamburger Große Freiheit 36 gerade mal halb gefüllt war, darf aber bezweifelt werden.
Los ging es planmäßig mit Head Automatica und es war eine große Freude, die Band endlich mal auf einer deutschen Bühne zu sehen. Zu häufig schon musste Daryl Palumbo nämlich in der Vergangenheit die Reisen über den Kontinent absagen. Diesmal war er da und diesmal präsentierte er sich als verdammt coole Sau. Zusammen mit seiner nicht minder lässigen Combo waren ihm die lichten hinteren Reihen völlig schnuppe und gemeinsam brachte er den kleinen Mob vor der Bühne zu Feiern. Selbst wenn die Songs des immer noch aktuellen
"Popaganda"-Albums nicht die Klasse des Debüt-Meisterwerks "Decadence" haben, machten sie in der Live-Version einfach mächtig Spaß. Doch natürlich avancierten "Beating Heart Baby" und die wenigen früheren Songs für zu den unbestrittenden Highlights und schafften es tatsächlich, dass so etwas wie Euphorie in die von hauptsächlich jungen Mädchen besuchte Freiheit Einzug hielt. Eine gute Dreiviertelstunde tobten sich die Herren aus und wenn man das Lächeln der Protagnisten richtig verstanden hat, dann hatten auch sie ihren Spaß.
Ob auch The Used ihren Spaß haben sollten, war im Vorfeld nicht ganz klar. Denn Bert McCracken ist eine unberechenbare Diva und bei denen weiß man ja nie. Los ging es mit der aktuellen Single "The Bird And The Worm" und bei so einem Song kann man natürlich nichts über Stimmungszustand des Sängers erkennen. Beim anschließenden "Take it Away" aber huschte das ein oder andere Lächeln über sein Gesicht und alles wendete sich zum Guten. McCracken zog seine Show ab, die Mädels in der ersten Reihen zogen kreischend und jubelnd mit und der Rest der Zuschauer freute sich über eine bunte Reise durch die drei Alben von The Used. Zwischendurch wurden "Hoppe hoppe Reiter" und "Another Bites The Dust" angestimmt, ein bisschen durch die Gegend gespuckt und bei "On My Own" zur Akustischen gegriffen. Nach nicht einmal einer Stunde aber hatte die Reise schon ihre letzte Haltestelle erreicht und auch wenn es mit "All That I've Got" oder "A Box Full of Sharp Objects" einige frühere Hits, mit "Liar Liar" oder "Hospital" aktuelles Material und mit "Pain" sogar einen angeblich brandneuen Song zu hören gab - etwas mehr hatte man schon erwartet.
Surfempfehlung:
www.theused.net
www.theused.de
www.myspace.com/theused
www.headautomatica.com
www.myspace.com/headautomatica
Text: -Mathias Frank-
Foto: -Pressefreigabe-

Druckversion


Mehr über The Used:
News
Interview
Tonträger
Konzert-Bericht

Mehr über Head Automatica:
News
Tonträger

Aktuelle Konzert-Reviews von Mathias Frank:
Pennywise
Bosse
Bad Religion
Prong
Guns N' Roses

Alle Konzert-Reviews von Mathias Frank

 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister