Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Irgendwie anders...

Business Class

Hamburg, Knust
13.06.2007

zur Foto-Galerie
Business Class
Gewöhnlich: Man trifft sich im Keller, macht Musik, spielt erste, natürlich furchtbar kleine Konzerte, nimmt vielleicht ein Demo auf und wenn man großes Glück hat, dann bekommt man einen Plattenvertrag. Drei Jungs aus Hamburg aber gehen den anderen Weg. Sie haben weder Label noch eine fertige Platte und nicht mal wirkliche Konzerte gespielt, bieten auf ihrer Homepage aber schon Autogrammkarten an und spielen gleich mal im Hamburger Knust. Größenwahn oder Punkrock? Vermutlich beides. Willkommen in der Business Class, wo einem "immer etwas mehr geboten, als erwartet wird".
Ihr in klassischer DIY-Manier aufgenommenes Album ist inzwischen fertig und dieses galt es auf der Record Release Party live vorzustellen. Auch diese wurde natürlich von den Musikern selbst organisiert und beworben. Mit Erfolg! Der Club war dann tatsächlich richtig gut gefüllt und das Konzept der Business Class schien aufzugehen. Dazu gehörte auch, dass vor der eigentliche Show ein Moderator die Bühne betrat und einige Filme gezeigt wurden. Auf diesen konnte man die Landung der Band in Hamburg Fuhlsbüttel "live" erleben und sich lachend anschauen, wie Sänger und Gitarrist Julian Hecker, Bassist David Meister und Schlagwerker Michael Reffi vor dem Club eintrafen. Um es kurz zu machen: köstlich.
Ein bisschen nervös, aber voller Enthusiasmus betrat das Trio dann die Bühne und kaum zogen sie beim Opener "Outer Space" ihre Choreographie ab, wusste ein jeder, was ihn erwartete: Entertainment! Zu jedem Song wurden unterschiedliche Bilder und Videos (von TV-Ameisen über den Elbtunnel bis zur Uhr im Eisblock war alles vorhanden) an die Wand projiziert, Julian animierte die Zuschauer zu Kniebeugen und am Ende wurde ein Boxkampf – natürlich in passender Montur - ausgetragen. Auch die Fans machten fleißig mit, Stagediver verirrten sich auf die Bühne, am Ende knieten sie wortwörtlich vor der Band nieder und spätestens da konnte das Trio durchatmen. "Wir waren tierisch aufgeregt", verrieten sie nach der Show. "Wir hatten zwar die Songs bis zur Vergasung geprobt, jedoch hatten wir ja noch nie unsere Videoshow auf einer Leinwand gesehen - umso besser, dass alles ohne größere Patzer glatt lief. Eine weitere Unberechenbarkeit war für uns die Zuschauerzahl. Bis wir auf die Bühne gingen, wussten wir nicht, ob überhaupt jemand kommt. Da war es völlig überwältigend, als wir die Menschenmassen da unten stehen sahen." Und wer in dieser auch nicht zwingend mit den Klängen der Business Class etwas anfangen konnte, fühlte sich bestens unterhalten. Musikalisch bewegen sich die Hamburger zwischen Pop und Rock, sowohl Fans von Coldplay als auch Anhänger von Nickelback sollten mit der Business Class und Songs wie "Leave The Road", "Mindmaker" oder "My Comeback" etwas anfangen können. Doch auch Liebhaber anderer Stile holte sich am Ende die CD ab. Denn die war im Eintrittspreis inbegriffen und das war nur eine Aktion, die sich bezahlt machte. Eine von vielen...

zur Foto-Galerie
Surfempfehlung:
www.bcmusic.de
Text: -Mathias Frank-
Foto: -Mathias Frank-


 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister