Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Give It All

Telekom Extreme Playgrounds
Rise Against/ NOFX/ Yellowcard

Pinneberg, Wakeboard Arena
28.08.2011

zur Foto-Galerie
Rise Against
Die Sonne scheint und verdrängt die Wolken, die wundervolle Wakeboard Arena ist schon früh bestens gefüllt und Tom Foshee fliegt durch die Luft. Ja, die Extreme Playgrounds sind mal wieder in Pinneberg und es wird ein toller Tag werden. Weiß man vorher, weiß man, wenn man das Gelände betritt. Dabei spielt es gar keine Rolle, was das Wetter im Laufe dieses Tages noch macht. Denn die Location ist zu außergewöhnlich, die Sportler zu aufregend und die Bands zu gut. Yellowcard als Opener, Rise Against als Headliner und NOFX als Highlight. Da darf nichts schief gehen. Da geht nichts schief.
Die Wakeboarder, Wakeskater und BMX-Fahrer haben schon am Tag zuvor ihre Qualifikationen gehabt, heute stehen die Finals auf dem Programm. Großer Sport also ist eigentlich garantiert und schon lange vor der ersten Band wird dieser gehuldigt, beobachtet und beklatscht. Die mehr als 8.000 Leute sind nicht nur wegen der Musik da. Es ist das Paket, das die Veranstaltung ausverkauft hat. Contests, Konzerte und das Drumherum. Chillen im Sand, Trinken mit Seeblick, dazu die typischen Festival-Fuddereien.

Nachdem die Boarder und Skater den See verlassen haben, geht es mit Yellowcard auf der Bühne los. Doch sie sind nicht alleine. Denn in dem Moment, in dem wir uns in den Fotograben stellen, kommt es kalt und nass vom Himmel herunter. Exakt zwei Lieder regnet es in Strömen. Kein Entkommen, es ist nicht immer einfach. Klar, kaum sind wir wieder hinten, scheint die Sonne. Aber das alles macht nichts, die Violinen-Punks machen mit ihrem ersten Besuch seit fünf Jahren das Wetter vergessen, einfach zu viel Spaß und bieten eine tolle Show. Sehr sympathisch schnacken sie sich durch das Programm, sehr spielfreudig zocken sie die bunte Seltlist voller alter und neuer Songs herunter. Highlights: "For You, And Your Denial" und natürlich "Ocean Avenue". In Kürze kommen sie zurück nach Deutschland und werden mit Saves The Day spielen. Klasse Paket.

Wie auch heute. NOFX sind als zweite Band am Start, für viele aber stellen sie den Headliner, das Highlight, sind der Grund, mal wieder gepflegt auszuticken. Doch oh Wunder, die ganz große Party wird es dann doch nur direkt vor der Bühne. Je weiter man nach hinten schaut, desto entspannter wirken die Leute. Was allerdings eher damit zusammen hängt, dass es mit jedem Meter nach hinten auch gleich mal deutlich leiser wird, und nicht, dass Fat Mike und Co. keinen Anlass zum Austicken geben. Geben sie nämlich. In Form von "Leave It Alone" und "Murder The Government", "Don't Call Me White" und "We Called It America", "Moron Brothers" und "Radio" von Rancid. Was für eine Auswahl, was für ein Vergnügen. Dazu schnackt Mike seinen Käse, säuft sich langsam im Stimmung und haut immer mehr Hits raus. "Champs Élysées" und "Fuck The Kids", "Linoleum" und "Kill All The White Men" - Junge, Junge, das möchte man öfter sehen. Das ist mal wieder klasse.

Als Headliner dann Rise Against. Da sind die Veranstalter auf Nummer sicher gegangen und haben einfach mal eine der größten Punkbands gebucht, die es derzeit so gibt. Doch sind Rise Against überhaupt noch eine Punkband? Böse Frage. Klar sind sie das. Auch wenn sie auch hier hin und wieder relativ seicht und sanft klingen. Macht aber nicht so viel, von den kleinen Clubshows von damals hat sich eh jeder verabschiedet. Heute ist das anders. Augen auf, Hände in die Höhe, bitte klatschen Sie jetzt. Gründe dafür gibt es genug. "Re-Education (Through Labor)" oder "Prayer Of The Refugee" zum Beispiel. Aber auch "Endgame"-Sachen wie "Architects" und "Make It Stop (September's Children)". Die Mischung stimmt, die Laune auch, Tim freut sich über Skater und Boarder, Zach Blair schreit sich in Stimmung und alle zusammen feiern einen schönen Abschluss eines schönes Tages. Erst "Give It All", was als Motto des Tages durchgehen könnte, dann das obligatorische Feuerwerk. Wir freuen uns auf 2012. Schon jetzt.

Lieber bewegte Bilder? Bitte sehr!

zur Foto-Galerie

Surfempfehlung:
www.telekom-playgrounds.de
www.riseagainst.com
www.nofxofficialwebsite.com
www.yellowcardrock.com
Text: -Mathias Frank-
Foto: -Mathias Frank-

Druckversion


Mehr über Telekom Extreme Playgrounds:
News
Konzert-Bericht

Mehr über Rise Against:
News
Interview
Tonträger
Konzert-Bericht

Mehr über NOFX:
News
Tonträger
Konzert-Bericht

Mehr über Yellowcard:
News
Tonträger

Aktuelle Konzert-Reviews von Mathias Frank:
Bosse
Bad Religion
Prong
Guns N' Roses
Mando Diao

Alle Konzert-Reviews von Mathias Frank

 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister