Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Psychedelische Weihnachten

Suzan Köcher
Blackberries/ Palace Fever

Solingen, Da Capo
08.12.2018

zur Foto-Galerie
Suzan Köcher / Blackberries
Weihnachtsfeiern mit Keksen, Getränken und besinnlichem Gedudel kann ja nun wirklich jeder veranstalten. So richtig schöne, altmodische psychedelisch angedröhnte und spacig aufgebohrte Weihnachten bekommt man hingegen heutzutage ja schon nicht mehr so oft geboten. Schön also, dass da bei den Wintersessions von Suzan Köcher & Co. im heimatlichen Solingen keine Kompromisse gemacht wurden. Das reichte dann von der originären Beschallung mit obskuren Trash-Pop, Ye Ye und Acid Rock 45ern im Vorfeld der Show über die genretypisch ausgefransten Live-Versionen bis hin zur optischen Illustration mittels antiker Farbklecks-Projektoren während derselben. Nur so viel dazu: Mal abgesehen davon, dass das Ganze natürlich nicht Schwarz/Weiß war, stellte sich so ein klassisches Beat Club Feeling ein, wie es in den 60ern selbst im Fernsehen auch nicht schöner hinzubiegen gewesen wäre.
Auch musikalisch ließen sich die Solinger nicht lumpen und warteten mit einem gelungenen Konzept auf. Es gab verschiedene Sets in allen möglichen Kombinationen der anwesenden Musikanten, die in zwei Partien mit dazwischen gelegener Verzehrpause dargeboten wurden. Insgesamt standen folgende Kombinationen zur Verfügung: Suzan Köcher mit ihrer Band, die Blackberries um Mastermind Julian Müller und das Vorgänger-Projekt Palace Fever mit Suzan und dem inzwischen ausgestiegenen Gründungsmitglied Mutz als Gaststar und letztlich ein ständig wechselnder Mix aller Beteiligten. Diese boten dann jeweils eine Handvoll Tracks in der gerade angesagten Kombination - wobei sich die Musiker nicht scheuten, bisweilen auch die Instrumente und Positionen zu tauschen. Das, was viele Psychedelia-Konzerte für gewöhnlich anstrengend macht - eine introvertierte, eher maßlose und selbstverliebte, statische Darbietung - gab es hier also allein aufgrund der Umbau-Action auf der Bühne schon mal nicht. Für Kurzweil sorgte zudem, dass sich das musikalische Angebot keineswegs darauf beschränkte, die jeweils aktuellen Alben zu featuren - Suzan Köchers "Moon Bordeaux" und "Disturbia", das überhaupt nicht verstörende neue Werk der Blackberries -, sondern durchaus auch etliche neue Tracks im Programm auftauchten. Das, was man dann von der Konserve her schon kannte, wurde natürlich liebevoll aufgedröselt und im eher relaxten Psyschodrone-Modus dargeboten. Übrigens mit einem ausgezeichneten, transparenten und vielschichtigen Klangbild und somit einem erfreulich organischen Sounderlebnis. Insbesondere die Idee, die antiken analogen Keyboards in verschiedenen Konstellationen als gleichberechtigte Klangquellen neben den Gitarren zu featuren, machte sich auf unterhaltsame Weise bemerkbar.
Letztlich gelang es so, den bekannten Tracks durchaus neue Perspektiven abzugewinnen und andererseits die neuen Stücke mit einer gewissen Familiarität darzubieten. Wer also das eine mochte, hatte gewiss keine Probleme, das andere zu goutieren. Und müßig zu erwähnen dass der Sache - allein schon dank der Beteiligung von Suzan Köcher - viel von der ansonsten genretypischen, männlichen Stacheligkeit genommen wurde, zumal sich die Prog- und Krautrock-Zitate zumindest bei dieser Gelegenheit eher in Grenzen hielten (und im Falle der Palace Fever Tracks sogar durch Trash-Rock und Surf-Elemente ergänzt wurden). Lediglich der Umstand, dass die Protagonisten in dem zwar farbenfrohen, aber deutlich zu dunklem psychedelischen Gewusel kaum (und im Falle des konsequent im Schatten agierenden Julian Müller eigentlich gar nicht) zu erkennen waren, trübte in der Bühnen-losen, bestuhlten Location dann doch ein wenig das Konzert-Erlebnis.

zur Foto-Galerie
Surfempfehlung:
www.facebook.com/suzankoecher
www.blackberriesmusic.com
www.facebook.com/theblackberries
www.facebook.com/palacefever
Text: -Ullrich Maurer-
Foto: -Ullrich Maurer-


 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister