Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Wolf im Schafspelz

Wolf & Moon

Köln, Die Lichtung
12.02.2019

zur Foto-Galerie
Wolf & Moon
Darfs ein bisschen mehr sein? Das könnte das Motto des in Berlin ansässigen niederländischen Duos Wolf & Moon sein. Nicht, weil Stefanie und Dennis musikalisch besonders auftrumpfen wollen oder mit lauten Tönen zu überzeugen suchen, sondern weil sie alles mitnehmen, was sich ihnen anbietet, um daraus ihre fabelhafte Electro-Folk-Rock-Songs zu basteln. Wie genau man die interessante Mixtur aus vorproduzierten Loops, schnarrend verzerrter Akustikgitarre, Keyboardtupfern und sorgsam austarierten Harmonie-Vocals nennen möchte, darf gewiss kontrovers diskutiert werden. Dass das Ganze jedoch stets als Folkpop bezeichnet wird, ist eher irreführend, denn im Grunde genommen bieten Wolf & Moon Rocksongs, die eben nur nicht besonders rockig vorgetragen werden.
"Wie würdest du denn die Sache nennen?", fragt schließlich Stefanie. Nun: Wolf im Schafspelz würde doch vielleicht ganz gut passen? Worum es bei Wolf & Moon eigentlich geht, wird durch die Geschichte des Projektes deutlich, die die beiden während ihres ersten Konzertes in der Domstadt auch freimütig erzählen: Nachdem man sich beim jammen in den Straßen von Utrecht getroffen hatte, stand ziemlich schnell fest, dass man gemeinsame Sache machen wollte - im Privaten wie im Musikalischen. Da stand der Wunsch Stefanies im Raum, ein Mal in die USA reisen zu wollen - und dann die Idee, dort auch gleich aufzutreten. Also buchte man zunächst ein paar Gigs in New York - allerdings bevor es überhaupt eigene Songs gab. Diese mussten dann flugs noch geschrieben werden - was aber kein Problem war, da Stefanie und Dennis ihre Inspirationen sowieso auf ihren endlosen Reisen zusammensuchen. Einige der Songs, die damals entstanden, befinden sich jetzt auch auf der gerade erschienenen Debüt-LP "Before It Gets Dark" - die freilich dann weder in den USA noch in Berlin, sondern bei einem romantischen Aufenthalt in Stockholm eingespielt wurden. Dort arbeiteten sie tagsüber zusammen mit Produzent John Andersson an dem Material und parkten des Nachts in den Gärten von unbewohnt aussehenden Häusern, um dort ihr Zelt aufzuschlagen und die Sonnenuntergänge zu genießen. So etwas kann man sich alles nicht ausdenken - aber man kann Songs daraus machen.
Dass einer der neuen Songs - den es natürlich auch in Köln gab - "Garden Of Potential" heißt, macht Sinn, denn für Wolf & Moon ist das ganze Leben offensichtlich ein Garten der Möglichkeiten. Diese positive Grundstimmung bricht sich dann auch bei den Konzerten Bahn - obwohl die Songs selbst durchaus auch eine melancholische Note haben. Aber da ist dann ja noch der unterhaltsame Humor des Duos, der so manches ins rechte Licht rückt. "Als wir in New York angekommen waren, waren wir total fertig von dem ganzen Jetlag - mussten aber am Abend noch ein Konzert spielen", erklärte Dennis, "da spielten wir dann auch den folgenden Song. Als ich da zu Stefanie rüberschaute, merkte ich, dass sie während des Vortrages eingeschlafen war. Und dabei heißt der Song doch komischerweise 'Wake Up'." So geht das in einem fort bei einer Wolf & Moon-Show, die somit zu den unterhaltsamsten ihrer Art gehört. Nicht nur in den USA waren Wolf & Moon tätig, sondern auch auf den Azoren, in Kapstadt oder in Melbourne - wo jeweils auch Videos gedreht wurden. Wenn also jemand den Beruf des Troubadours ernst nimmt, dann sind das Wolf & Moon. Da überraschte es dann am Ende auch nicht mehr, dass Dennis wie selbstverständlich erklärte, dass man die Zugabe ja eigentlich auf der Bar sitzend präsentieren müsste. Bei der anstehenden Record Release-Show Ende des Monats in Berlin wollen Wolf & Moon erstmals auch mit einer kompletten Band auftreten. Es war aber keineswegs so, dass in Köln subjektiv irgendetwas gefehlt hätte (außer vielleicht ein wenig Licht), denn den Entertainment-Faktor bieten Stefanie und Dennis über ihre quirligen Persönlichkeiten und nicht über großen Aufwand oder viel Technik.

zur Foto-Galerie
Surfempfehlung:
www.facebook.com/pg/WolfAndMoonMusic
wolfandmoonmusic.com
www.youtube.com/watch?v=dTZG3Y-Im3g
www.youtube.com/watch?v=h88qm4PZzBQ
Text: -Ullrich Maurer-
Foto: -Ullrich Maurer-


 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister