Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Nebelhorn & Lippenlieder

Barbara Morgenstern

Köln, Schauspielhaus
26.04.2019

zur Foto-Galerie
Barbara Morgenstern
Natürlich war es nur ein Versprecher, dass Barbara Morgenstern bei einem ihrer viel zu seltenen Besuche in der Domstadt den Song "Live Fast, Die Young" von ihrem aktuellen Album "Unschuld und Verwüstung" als "lupenreines Lippenlied" ankündigte (und natürlich "Liebeslied" meinte). Aber mal intellektuell um genügend Ecken gedacht, ist das ja auch ein Sinnbild für ihren nach wie vor bemerkenswerten Umgang mit der Sprache, die ja bei ihr stets im Vordergrund steht. Nicht umsonst heißt eines der neuen Lippenlieder "Brainfuck", denn Barbara fuckt ganz gerne mit dem Brain ihrer Zuhörer - und mit Erwartungshaltungen natürlich auch, sowohl im Studio, wie auch auf der Bühne.
So gab es für die aktuelle, von Gaesteliste.de präsentierte Tour ein interessantes Konzept: "Wir spielen jetzt ein Lied, dann rastet ihr aus und dann spielen wir ein weiteres Lied", erklärte Barbara. Aber mal Spaß beiseite: Das tatsächliche Konzept sah vor, dass Barbara die meisten ihrer Songs mit einem Flügel als Leitinstrument anstimmte. Das war dann freilich nur eine Art Sprungbrett für das was folgen sollte. Denn Barbaras Partner in Crime, Christian Biegai, umspielte dann das, was Barbara auf dem Piano vorgab mit seinem Nebelhorn - pardon: Saxophon (das aber halt nun mal teilweise klang wie das Nebelhorn eines sinkenden Schiffes). Dabei sampelte er sich teilweise selbst und bewegte sich somit fast in Richtung Minimalmusik - was ja heutzutage nicht mehr ungewöhnlich ist; außer vielleicht für einen Saxophonisten. Auch Barbara schaffte es irgendwie, ihren Flow mit Sound-Effekten, Hall, Delay während des Spielens zu tweaken, bis am Ende ganze Soundwände dabei heraus kamen. Natürlich gab es auch ein elektronisches Keyboard und diverse Klapprechner, auf denen irgendwelche Loops und Beats abgespeichert waren (denn irgendwoher musste der Rhythmus ja schließlich kommen). Das Problem war dann nur, dass Piano, Effektpedal & Notebook und das besagte Keyboard so weit voneinander entfernt waren, dass Barbara Mühe hatte, rechtzeitig von einer Position an die andere zu wechseln um die Loops, Samples und Live-Keyboards synchron zu bedienen. Freilich; Hier zeigt sich die gute Performerin. Sie erklärte diese Schwierigkeiten einfach, beschrieb, was zu tun sei, was sie tat oder was Christian Biegai tun sollte und unterlegte das Ganze dann noch mit Ausdruckstanz-Einlagen.
Letztlich führte das dann dazu, dass die Sache - trotz der ganzen Elektronik - eine durchaus organische Anmutung erhielt und sich Barbara und Christian auch als Performer bewähren konnten. Die Sache war dann dramaturgisch so angelegt, dass es erst mal mit den melodischen, akustisch geprägten Sachen wie "Teil 1 oder Teil 2" oder dem Weltuntergangssong "Michael Stipe" los ging, dann etwas elektronischer wurde - etwa mit der "Wortschatz"-Moritat über die Entwertung der deutschen Sprache durch biodeutsche Verschwörungstheoretiker und andere Rückwärtsgewandte - und am Ende der Show kamen dann noch Instrumentals, alte "Hits" und Zugaben hinzu, ganz wie sich das gehört. Das Ganze gefiel dann durch seine charmante Unfertigkeit und Offenheit für kleine Unwägbarkeiten. Es ist ja so, dass man am Klavier sitzend eigentlich nicht so viel machen kann auf der Bühne - und da war es sicherlich eine gute Idee, sich mit Christian Biegai einen Mann an die Seite zu stellen, der dann zumindest ein bisschen Bewegung ins Bild brachte - auf jeden Fall ein richtiger Schritt auf Barbaras "Karriereleiter". Insgesamt war das dann eine betont kurzweilige (und eher zu kurze) Veranstaltung mit je einer Prise Selbstironie, Spontaneität und Witz. Eine Veranstaltung, die übrigens im bestuhlten Schauspielhaus mit seiner halbdramatischen Ernsthaftigkeit genau am richtigen Ort gebucht worden war.

zur Foto-Galerie
Surfempfehlung:
www.barbaramorgenstern.de
www.facebook.com/barbmorgenstern
www.christianbiegai.com
www.youtube.com/watch?v=kxRU3k9tZBU
www.youtube.com/watch?v=VUr2Rq3moKI
Text: -Ullrich Maurer-
Foto: -Ullrich Maurer-

Druckversion


Mehr über Barbara Morgenstern:
Interview
Tonträger

Aktuelle Konzert-Reviews von Ullrich Maurer:
Suzanne Santo
At The B-Sites
The Rails
Amber Rubarth
Tomberlin

Alle Konzert-Reviews von Ullrich Maurer

 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister