Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Wenn die Väter mit den Söhnen (ein Konzert spielen)

Bad Religion
Donots

Hamburg, Stadtpark
30.08.2000
Ich liebe diese Band! Und wieder einmal enttäuschten sie mich nicht. Fast zwei Stunden spielten Bad Religion ein grandioses Best Of-Set mit den Höhepunkten "Sanity", "We're Only Gonna Die", Along The Way" und "Generator" als Zugabe. Aber eigentlich könnte man jeden Song nennen., denn Bad Religion schreiben nun mal keine schlechten Songs (wenn man mal von "Punk Rock Song" absieht). Auf Hamburgs schönster Bühne (so schrieb das Hamburger Abendblatt, und das zu recht), wurde bei sommerlichen Temperaturen eine wunderbare Punkrockparty gefeiert, die einfach Spaß machte.
"Raise Your Voice" wurde kurzerhand zum neuen St. Pauli-Song erkoren, das frisch gezapfte Holsten war lecker und die Band verdammt aktiv. Nur Sänger Greg Graffin hielt sich etwas zurück (wird er etwa doch ein wenig alt?), dafür scheint Bassist Jay immer mehr zum Redner der Band zu werden. Nach dem für mich wenig berauschenden Auftritt bei den Hard Pop Days in Hannover zeigten die fünf Punk-Urgesteine, daß sie auch nach 20 Jahren noch immer eine der besten Live-Bands der gottverdammten Punkrockwelt sind. Das sind die Donots (noch) nicht. Versteht mich nicht falsch, ich mag die Donots und auch ihr 30 Minuten-Auftritt war gut. Mit gerade einem Album und einer demnächst erscheinenden EP ("What Ever Happend To The 80's") im Gepäck machten die Münsteraner einen überzeugenden Anheizer. Ihr sehr rockiger, teils an Samiam erinnernder Punkrock gefiel ebenso wie die Coverversionen von New Order und Twisted Sister(!). Ein rundum gelungenes Konzert mit Bands zweier Generationen.
Text: -Mathias Frank-



 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister