Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Die etwas andere Rockband

Hot Water Music
Trial By Fire

Hamburg, Markthalle
20.08.2002
Hot Water Music
Das nagelneue Hot Water Music-Werk "Caution" erscheint in unseren Breitengeraden zwar erst Anfang Oktober, doch das Emo-(Post-)Hardcore- Punkrock-und-vieles-mehr Quartett aus Gainesville/Florida gab sich schon heute die Ehre, um altes und neues Material auf der von Gaesteliste.de präsentierten Tour darzubieten.
Im Gepäck hatten sie Trial By Fire, eine junge Hardcore-Band aus Washington DC, die jüngst ihr Debüt "Ringing In The Dawn" auf Jade Tree veröffentlichte und so zu Label-Kollegen von Bands wie Jets To Brazil, The Promise Ring, New End Original oder Girls Against Boys wurde. In einer leider nicht mehr als mäßig gefüllten Markthalle bemühten sich die vier redlich, doch der wirkliche Bringer war das alles nicht. Zweistimmig, hart, sehr laut und leider auch sehr durchschnittlich. Die ohne Zweifel vorhandenen ordentlichen Melodien kamen kaum zur Geltung, eher erinnerte der Gig an Auftritte von Sick Of It All oder anderen NY-Prügel-Bands. Wer sich selbst ein Bild machen will, surft auf die Jade Tree-Website und lädt sich TBF-MP3s runter oder besucht das eine oder andere Konzert der noch bis Oktober laufenden Deutschland-Tour (bis 01.09. mit Hot Water Music, es folgen Auftritte mit Piebald, As Friends Rust und Strike Anywhere).
"Ich habe keine Ahnung, wie viele Leute heute kommen werden", erzählte Hot Water Music-Bassist Jason Black vor der Show im Gespräch mit Gaesteliste.de. "100? 500? 1 000? No idea! Hauptsache alle haben ihren Spaß. Wir werden ihn jedenfalls ganz sicher haben." Der Viersaiter sollte recht behalten. Aber nicht nur die vier HWMer, auch das immer noch nicht wirklich zahlreich erschiene Völkchen (vielleicht 400 Leute, für viele Bands eine große Masse, aber für HWM?) ging nicht unzufrieden nach Hause. Und das, obwohl nach gerade 50 Minuten schon wieder das Licht anging. In dieser Zeit gab es aber Hot Water Music pur. Kein großes Gerede, höchstens mal ein Dankeschön an die Fans oder ein Gruß an die Vorband. Sonst brettere man sich durch die HWM-Karriere (inklusive Alkaline Trio-Cover), lebte die Songs und schwitzte sich das Bier aus dem Körper. Sehr nett war es. Nicht immer einfach, selten langweilig, aber (fast) immer interessant. Ob die recht enttäuschende Zuschauerzahl am wundervollen Wetter lag, weil das neue Werk noch keiner kannte oder ob sich die Leute für das am nächsten Tag statt findende NOFX-Konzert schonten, ist eigentlich egal. Es war einfach schade, dass sich so wenige für die etwas andere Rockband interessierten.
Surfempfehlung:
hwm.indiepress.com/startsite.html
www.jadetree.com
Text: -Mathias Frank-
Foto: -Crissy Piper-


 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister