Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Sonne? Regen? Musik!

Bizarre Festival 2000

Weeze, Flughafen Niederrhein
19.08.2000
Für den zweiten Tag hatte sich der Veranstalter einen wahren Musikmarathon ausgedacht. So begann auch schon um 12:00 Uhr pünktlich das Programm auf der Hauptbühne mit einem recht überzeugenden, wenn auch kurzen Auftritt der letztjährigen VISIONS-Sessionstage-Gewinner PUSSYBOX.
Nach den darauffolgenden KILLER BARBIES aus Spanien und deren ebenfalls recht energetischer Frühshow war die Frage nach dem wohin nicht eben einfach zu beantworten. War es zum einen die parallel stattfindende VISIONS-STAGE im Hangar, der sich zum Leidwesen der meisten Bands aber als für diesen Rahmen zu gross erwies, so lachte auch die Sonne erneut nach einigen dunklen Wolken wieder aufs Gelände und lud einfach auch mal nur zum rumfläzen oder Gelände begutachten ein. Auch vor dem BIZARRE machen schliesslich die Entertainmentangebote nicht halt. Bungee als Klassiker bereits zum Standard zählend wurde begleitet zum Beispiel von einer Kletterwand, an der sich so mancher mit überbordender Kraft ausgestattete Besucher versuchte. Erfreulich auch die überaus grosszügige Verteilung der Getränkestände auf dem Areal, lange Schlangen jedenfalls waren nirgends zu beklagen. Fraglich vielleicht, ob es nicht doch möglich wäre, statt nur des Alt-Bieres auch ein freundliches Pils zu kredenzen. Sehr angenehm im übrigen die reichliche Möglichkeit, sich einfach nur mal ins Gras zu legen und alles mal für eine Weile aus der Waagerechten zu geniessen. Schade für den gemeinen Festivalteilnehmer, dass es nur den Besuchern im VIP-Bereich vorbehalten war, einen (allemal lohnenden) Gesamtblick übers Gelände zu geniessen. Es sei denn man gehörte zu den Wagemutigen, die sich an einem Brauerei-Ballon in die Höhe hieven liessen.

Wir entschieden uns für Sonne und Mainstage, wohnten einem gelungenen MR. BUNGLE Set bei, liessen es uns bei SUCH A SURGE gut gehen und freuten uns auf die DEFTONES, die während ihres Auftrittes an den hochgradig verregneten 98er Gig erinnerten und sichtlich die diesmal weniger widrigen Umstände genossen. Nicht weniger durchnässt als vor 2 Jahren wohl auch die Fans...vom Schwitzen. Ein gelungener Auftritt im Zeichen des weissen Kleinpferdes mit 4 Buchstaben wenn auch die beeindruckende Magie des Albums nicht wirklich erreicht werden konnte. Ein eindeutiger Fall für baldige Wiederholung im Club eures Vertrauens. Der danach folgende Dreierpack, bestehend aus BLINK 182, FOO FIGHTERS und LIMP BIZKIT erwiess sich als Bank und wurde wie erwartet enthusiastisch abgefeiert. Partytime all over - kein Platz für musikalische Innovationen, aber wer fragt schon danach, an einem lauen Sommerabend. Einige kritische Situationen gab es bereits im Vorfeld des LIMP-Auftritts laut einiger Augenzeugen zu überstehen, als im Gedränge vor der Bühne mehrere Besucher zu Fall kamen. Auch wollte die Band zunächst nicht die Bühne betreten. Dass es nicht zur Eskalation kam, schien dem insgesamt sehr besonnenen Verhalten des Publikums verdanken zu sein. Ein Opfer des Powerpacks wurden THE GATHERING im direkten Anschluss, allerdings war es auch niemandem zu verdenken, eine Kunstpause einzulegen. Was noch folgte, war eine lange VISIONS-AFTERSHOWPARTY im Hangar, die mit K'S CHOICE begann, später bei MILES, insbesondere BLACKMAIL sowie den SPORTFREUNDEN STILLER im vollen Saft stand, um mit HARDCORE SUPERSTAR gegen 05:00 Uhr morgens auszuklingen. Leider hatten allerdings gerade SF STILLER mit argen Soundproblemen zu kämpfen die vom begeisterten Publikum aber freundlich ignoriert wurden.

Text: -Michael Kellenbenz-



 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister