Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Sonne? Regen? Musik!

Bizarre Festival 2000

Weeze, Flughafen Niederrhein
20.08.2000
Der letzte Festivaltag, traditionell in Begleitung von dezentem Kopfschmerz, liess es mit einem Punktag auf der zweiten Bühne noch einmal aufs heftigste krachen, während sich auf der Mainstage ein recht buntes Häuflein tummelte.
Während RED BALLOON und IN EXTREMO völlig zurecht dem allgemeinen Einlauf geopfert wurden, kamen mit DOVES und insbesondere den französischen jazzy Housefreunden ST. GERMAIN entspannte Töne über das noch recht spärliche Volk. Die folgenden EMBRACE, 'A', und CLAWFINGER hielten nicht vom Gedanken ab, sich doch schon einmal dem Zeltabbau zu widmen, um dann rechtzeitig mit Herrn ROLLINS noch eine flockige Abendmesse zu zelebrieren. Nicht ganz verbergen konnten aber auch Old Henry und seine frische Band, dass die kräftezehrende Festivalsaison sich doch dem Ende zuneigt.

Eine erwähnenswerte Veranstaltung fand dann noch ganz kurzfristig unter dem Ausschluss der Öffentlichkeit statt, als einige Utensilien wie MOBY's Mobiltelefon versteigert wurden und ein Erlös von 2.000 DM an die Aids-Hilfe Ortsverband Kleve übergeben werden konnten. Tue Gutes und sprich nicht darüber? Wohl nicht beim Stichwort Aids, wie auch der ständige Andrang am Stand einer bekannten Kondomfirma bewiess...der zuständige Leiter des Ortsverbandes indes war zufrieden, wie überrascht von der unerwarteten Spende und genoss sichtlich gut gelaunt ein leckeres Sportgetränk mit uns. Ausklang des Abends war noch ein fulminant spassiger Auftritt der ABSOLUTEN BEGINNER, sowie THERAPY? und SUICIDAL TENDENCIES als Rausschmeisser eines alles in allem gelungenen Festivals.

Fazit des Wochenendes: das Wetter hat endlich wieder einmal fast perfekt mitgespielt. Es kann nach dem Umzug auf ein neues Gelände sicher nicht alles auf Anhieb gelingen, aber das BIZARRE hat nach den beengten Jahren auf dem Kölner Butzweiler Hof eine neue Heimat gefunden, mit der man sich durchaus anfreunden kann. Meine persönliche Befürchtung jedenfalls, dass sich das Militaristische am Flugplatzgelände negativ zeigen würde, kann ich nicht bestätigen. Ein eindeutiges Plus gehört auch der Tatsache zugeschrieben, dass sich potenziell gestört fühlende Anwohner sehr weit weg befinden und somit die Basis für ein zeitlich sehr ausgedehntes Programm geschaffen ist.

Text: -Michael Kellenbenz-



 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister