Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
You'll Never Walk Alone

Die Toten Hosen
Beatsteaks

Dortmund, Westfalenhalle
28.05.2000
Ein deutscher Zweierpack, der es in sich hatte. Den Anfang machten die Jungs von den Beatsteaks, die das Publikum erstmal für die Hosen anschwitzen durften. Das bereitete überhaupt keine Schwierigkeiten, denn die gefüllte Halle war sowieso schon extrem gut gelaunt, und so kamen die schnellen Rocknummern der Steaks gut an, gemosht wurde hier auch schon recht viel. Zwei kleine Gimmicks gab's natürlich auch im Set - zum einen wurde gegen Ende ein Surfbrett gereicht, und der Beatsteaks-Frontmann bestieg dieses und die Fans liessen ihn eine Weile über ihren Köpfen surfen, zum anderen boten sie noch mit "Territorial Pissings" ein lässiges Nirvana-Cover. Klasse Live-Band - mehr davon!
Jetzt war das Publikum bereit, die Hauptband zu empfangen. Die Hosen gaben von Anfang an Gas, fast ohne Pause ging das alles runde 2 1/2 Stunden lang, eine perfekte Mischung aus Songs älteren und jüngeren Jahrgangs. Es gab auch einige Cover-Versionen zu hören, u.a. auch "Should I Stay Or Should I Go" von The Clash. Campino und Co. hatten es zu meiner Verwunderung immer noch drauf, obwohl ich mich immer noch nicht an die englischsprachigen Songs gewöhnen kann - das sind einfach nicht die Hosen. Beim Heimspiel in Dortmund gab es natürlich einige Fußball-Referenzen von Seiten Campinos - die schönste wahrscheinlich zu Möller's Wechsel zu Schalke: "Die Schwuchtel Andi Möller ist ja nun auf Schalke - was für ein kleverer Schachzug, den Gegner so zu schwächen, und auch wenn jetzt Berti Vogts kommen sollte, kann das auch nicht mehr schaden." Wie recht er da nur hat. Dementsprechend wurde mit "You'll Never Walk Alone" als Rausschmeißer der Konzertabend bestens beendet.
Text: -David Bluhm-



 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister