Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Alles prima!

Belasco
Slowtide

Essen, Grend
26.04.2003

zur Foto-Galerie
Belasco
"Knowing Everyone's Okay" heißt das aktuelle Album der Londoner Band Belasco, und um sicher zu gehen, dass auch wirklich alles in Ordnung bei den Leuten ist, werden Tim, Bill und Duff insgesamt lockere fünf Wochen kreuz und quer durch Deutschland reisen (präsentiert von Gaesteliste.de) und das hoffentlich zahlreich erscheinende Publikum mit ihren großartigen RockPop-Songs in bester britischer Songwriter-Tradition vorstellen. Das Grend in Essen stand als einer der ersten Clubs auf dem Tourprogramm, und es scheint, als habe sich herumgesprochen, dass Belasco eine formidable Live-Band sind, denn das Grend durfte sich einem regen Zuspruch erfreuen.
Den Abend eröffneten Slowtide aus dem benachbarten Bochum - Slowtide ist eigentlich "nur" ein Soloprojekt von Sänger/Gitarrist Kevin Werdelmann, der sich musikalisch dem englischen Gitarren-Rock-Pop verschrieben hat und damit auch bereits einigen Erfolg verzeichnen konnte. Besonders seine Solo-Auftritte lohnen immer einen Besuch, und da sind wir auch schon bei einem kleinen Manko, was den Auftritt mit seiner Live-Band angeht: Die mit kompletter Band vorgetragenen Songs wirken etwas lose, sie wollen einfach nicht richtig zu einem kompakten Ganzen zusammenwachsen. Die Songs und besonders die Melodien an sich sind ohne Zweifel klasse, nur am Arrangement sollte noch etwas gefeilt werden. Das wurde besonders deutlich, als Slowtide "Clocks" von Coldplay als Cover-Song anstimmten - hier konnte man klar den Unterschied zwischen dichten und doch eher losen Songstrukturen erkennen. Aber was noch nicht ist, wird bestimmt noch. Das Potenzial ist auf jeden Fall vorhanden.
Anders hingegen sieht es bei Belasco aus - sie haben es mit den Jahren gelernt, perfekt aufeinander eingespielt zu sein, sei es im Studio beim Songschreiben oder live auf der Bühne. Was die drei dort veranstalteten, war schon beeindruckend. In erster Linie wurden natürlich die neuen Stücke vom aktuellen Album "Knowing Everyone's Okay" vorgestellt. Das eindringliche "I Know", das fragile "Walk The Moon", das energische "Boy On A Bus" - alles hat hervorragend funktioniert und konnte die Songwriter-Qualitäten der Band bestens hervorheben. Sänger Tim wechselte zwischen akustischer und elektrischer Gitarre und versuchte sich zwischen den Songs in deutschen Ansagen (was natürlich für den ein oder anderen Lacher sorgte), Bassist Duff schien Freude daran zu haben, sich auf die Monitor-Box und den erhöhten Bühnenrand zu stellen und von dort den Ausblick auf das gut gefüllte Grend zu genießen, Drummer Bill drosch amtlich auf sein Kit ein. Ein Highlight war das etwas ältere und relativ bekannte "15 Seconds" vom Mini-Album "Technique", das vom Publikum entsprechend abgefeiert wurde - wie eigentlich jeder Song. Zu Recht. Denn es war nicht nur alles in Ordnung, sondern es war alles prima.

zur Foto-Galerie
Surfempfehlung:
www.belasco.de
www.belasco.co.uk
www.slowtide.com
Text: -David Bluhm-
Foto: -Carsten Wohlfeld-


 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister