Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
H!Y!M!N!E!N!

The Music

Köln, Prime Club
13.09.2004
The Music
Vor knapp zwei Jahren sind Robert Harvey (Gesang), Phil Jordan (Drums), Adam Nutter (Gitarre) und Stuart Coleman (Bass) vor allem in die englische Medienlandschaft eingeschlagen, damals gerade mal 18 Jahre alt, aber dafür schon eine gehörige Portion Selbstbewusstsein am Start. Das schlicht "The Music" betitelte Debüt-Album knackte mal eben ganz locker die englischen Charts. Viele Termine und Konzerte standen auf dem Programm, doch irgendwie wurde es eher ruhig um The Music. Jetzt sind sie mit einem klasse Nachfolger namens "Welcome To The North" zurück und knapp eine Woche vor Veröffentlichung desselben spielten die jungen Herren einen knappen, aber dafür intensiven Showcase im Kölner Prime Club.
Schon direkt die erste Nummer, gleichzeitig das Titelstück der neuen Platte, ließ erahnen, dass Gitarrist Adam Nutter in der Zwischenzeit sehr erfolgreich seinen Meister in der Riff-Schule gemacht hat, im Nebenfach muss er einen Led-Zep-Aufbaukurs belegt haben - wie er da mit stoischer Ruhe die Riffs runterrasselte, war zwar noch recht weit entfernt von Jimmy Page, dennoch sehr beeindruckend. Bassist Stuart hatte damals im Interview mit Gaesteliste.de seine Metal-Vergangenheit erwähnt - diese kam jetzt teilweise wieder zum Vorschein, wenn er dort kraftvoll in die Saiten schlug. Phil Jordan scheint zwar nicht besonders viel Wert auf Schlagzeug-Variation zu legen, aber die Rhythmen saßen und wiesen höchsten Tanz-Faktor aus. Ganz so, wie es scheinbar immer noch der Plan von The Music ist, nämlich Rock-Songs mit hohem Tanz-Potenzial zu schreiben. Und natürlich Melodien, Hymnen. Dafür ist in erster Linie Sänger Robert Harvey mit seiner Stadion-Stimme zuständig - wie mühelos er den vorhandenen Raum mit seinem Organ einnimmt, ist schon erstaunlich. Und dies, obwohl er scheinbar nie stillhalten kann. Ständig ist er in Bewegung, tanzt sich die Seele aus dem Leib. Eher mittelruhig wird er nur zwischen den Songs, oder wenn mal selbst zur Gitarre greift. In der knappen Stunde Spielzeit präsentierten The Music viele neue Songs, die alle deutlich Rock-orientierter sind, oder auch mal eine Perkussion-Szene besitzen (bei "Bleed From Within" greift Bassist Stuart zusätzlich zum Drumstick), aber alle immer noch sehr tanzbar sind. Die "alten" Songs vom Debüt-Album rundeten diesen Abend perfekt ab. This is music.
Surfempfehlung:
www.themusic.co.uk
Text: -David Bluhm-
Foto: -Pressefreigabe-


 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister