Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Le jardin des enfants

Louane

Köln, Gloria
15.02.2016

zur Foto-Galerie
Louane
Anders als ihre kanadische Kollegin Coeur de Pirate hat es Louane Emera gleich mit ihrer ersten Single und ihrem ersten Album auch bei uns vom Stand weg in die Charts geschafft. Das mag daran liegen, dass uns Frankreich näher ist als Kanada, das wird weniger daran liegen, dass die gute in Frankreich über das dortige DSDS-Pendant an ihre Filmrolle in dem Streifen "La famille Bellier" gekommen ist, in dem sie auch als Sängerin auftrat, aber es könnte daran liegen, dass Louane mit ihrem simplen, aber effektiv gestrickten Chanson-Pop eine Zielgruppe erreicht, die solche Künstler, die sich selbst zu wichtig nehmen, ansonsten nicht erreichen: Kinder, nämlich. Gemeint sind hier nicht jugendliche, sondern tatsächlich Kinder - denn aus diesen (und den entsprechenden Eltern) bestand das Publikum im ausverkauften Gloria zu einem Gutteil.
Dass der Laden ausverkauft war, lag aber auch nicht daran, sondern an dem Umstand, dass das Publikum zum überwiegenden Teil aus Franzosen bestand, die die Gelegenheit nutzten, Louane noch mal in einem vergleichsweise überschaubaren Rahmen zu Gesicht zu bekommen, denn in Frankreich füllt die junge Dame inzwischen ganze Stadien. Demnach passte es auch, dass Louane ihr Set mit dem Titel "Jeune" begann, denn jung war das Publikum ja nun wirklich. Im Live-Kontext outete sich Louane als hochbewegliche, hyperaktive Performerin ohne Berührungsängste. Während die Songs auf dem Debüt-Album "Chambre 12" noch den Charme des Heimgebastelten besitzen, schaltet Louane auf der Bühne in einen höheren Gang. So präsentierte sie sich mit einer ziemlich druckvollen Live-Band, die aus jungen, ambitionierten Musikanten bestand, die dem Ganzen einen ordentlichen Disco-Kick verliehen. Da es sich ja um eine französische Band handelte, wäre ja sowieso nicht zu erwarten gewesen, dass es hier in die Rock-Richtung gehen würde und so war die Entscheidung, die eh schon poppigen Songs Louanes in eine druckvoll groovende Richtung mit Club-Feeling zu verschieben, sicherlich richtig. Auch wenn Louane vielleicht nicht die größte und wandlungsfähigste Sängerin sein mag, lieferte sie im ihr zur Verfügung stehenden Rahmen durchaus eine beachtliche und kraftvolle Leistung ab.
Nachdem sie sich nach drei Songs dann auch an das Publikum wandte und klären konnte, dass sie ohne Weiteres auf französisch parlieren könne, war das Eis endgültig gebrochen und es gab seitens der Band und des Publikums sozusagen kein Halten mehr. Allerdings überraschte die Gute dann damit, dass sie ihr Metier durchaus ernst nahm und das Publikum somit nicht mit einem bloßen Nachspielen der Stücke, sondern mit echten Live-Versionen überraschte, die zuweilen recht stark von den CD-Produktionen abwichen und auch mit Solo- und Instrumentalpassagen angereichert waren. Das führte dann dazu, dass das Publikum selbst bei eigentlich bekannten Stücken wie dem mächtig ausgebauten "Chambre 12" noch mal genauso gespannt zuhörte, wie bei Stücken, die sich nicht auf der CD befinden - "Incontrolables" etwa oder "Rester Seule". Louane selbst tanzte zu all dem wie ein Derwisch über die Bühne und begab sich des öfteren auf Tuchfühlung mit dem Publikum - entweder am Bühnenrand balancierend wie auch ein Mal im Sicherheitsgraben.

Abgerundet wurde die Show mit einigen Show-Einlagen - wie etwa der interaktiven Demonstration einer Rhythmusmaschine, eine Solo-Passage des eh schon ambitionierten Gitarristen sowie ein Zugabenblock, bei dem sich Louane solo mit der Gitarre präsentierte und hier dann die Taylor Swift-Nummer "Blank Space" in einer erstaunlich zurückhaltenden Interpretation und ihre aktuelle Single "Jour Un" als Folk-Version präsentierte. Eigentlich bot Louane bei diesem Auftritt für alle irgendwie etwas. Auch wenn hier das Rad nicht unbedingt neu erfunden wurde und es auch keine musikalischen Erleuchtungsmomente zu bewundern gab, hatte Louane bei ihrem Live-Debüt auf deutschem Boden doch eigentlich alles richtig gemacht und vor allen Dingen gut unterhalten - was sich ja längst nicht von jedem Nachwuchskünstler sagen lässt.

zur Foto-Galerie

Surfempfehlung:
www.louaneofficiel.com
www.facebook.com/louane
Text: -Ullrich Maurer-
Foto: -Ullrich Maurer-


 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister