Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Konzert-Archiv

Stichwort:





 
Konzert-Bericht
 
Leerstunde

A.S Dragon
Shopmouse

Köln, Underground
27.05.2004

zur Foto-Galerie
A.S Dragon
Langsam sollte man mal grundsätzlich das Konzept "Livemusik" überdenken. Es macht alles keinen Sinn mehr: Da bekommt eine Band wie A.S Dragon, die in ihrem Heimatland Frankreich zu den gefeierten Institutionen ihrer Art gehört, allenthalben gute Kritiken, hat sogar ein Video ("Dirty"), das (zumindest Nachts) auch mal auf Viva läuft - und dann kommen ganze fünf Fans, um sich das Konzert anzuschauen. Und das nur, weil die Band keinen Song in einem Vodafone Spot oder keinen Titel einer angesagten Musikzeitschrift hat! Dass für den Support-Act Shopmouse so richtig niemand auflaufen würde, war ja schon klar. Der Gig war weder angekündigt noch kennt Shopmouse außerhalb ihrer Heimatstadt Hannover jemand. Auch hier hatte also die Musik nichts mit dem fehlenden Zuspruch zu tun (Immerhin waren bei Shopmouse aufgrund vorgeladener Freunde zeitweise mehr Zuschauer im Raum, als bei A.S Dragon).
Shopmouse machen traditionellen Betroffenheitsrock mit bewusstseinserweiternden, assoziativen Texten. Allerdings keinen schlechten: Die Jungs um Sänger / Bassist Mutzel haben gutes Songmaterial, wissen, wie man variiert (dafür haben sie ja auch zwei Gitarristen) und konnten im Vortrag durch kompetente Power zu überzeugen. Besonders Mutzels schluffiges Basspiel klang dabei erstaunlich wenig prätentiös und verlieh der Sache eine abgehangene Lässigkeit. Dass das mit den Harmoniegesängen nicht so recht klappte, lag einerseits am Sound und andererseits daran, dass einer der drei Sänger herzhaft erkrankt war und nur mehr röcheln konnte. Lediglich die Idee, den Text von "I Am The Walrus" über einen recht beliebigen, schmirgelnden Drone-Blues zu singen - ohne eine Querverbindung zum Original herzustellen - konnte nicht nachvollzogen werden. Da überzeugten schon eher die druckvollen eigene Stücke, wie sie etwa auch auf der Mini CD "Thirty Five Overs" (wie gesagt: bewusstseinserweiternd assoziativ) zu finden sind.

A.S Dragon sind von Beruf so etwas wie die Hausband des Tricatel Labels des rührigen "Plastic" Bertrand Burgalat. Seit sie sich die aparte russisch-stämmige Sängerin Natacha Le Jeune eingefangen haben, konnten sie es offensichtlich kaum erwarten, ihr Können auch mit eigenem Material unter Beweis zu stellen. Nur so ist es auch zu erklären, dass die Mädels in Köln - so quasi zum Spaß und für sich selber - eine astreine, energiegeladene Performance in den luftleeren Raum legten. A.S Dragon sind eine messerscharfe Live-Band, die sich für keinen Gag zu schade ist ("Frère Jacques" hallte es da z.B. durch das leere Auditorium) und keinen Stil auslässt. Das führte bei den Rezensionen des Debüt-Albums zu einer an Absurdität kaum noch zu übertreffenden Vergleichsorgie, überzeugte aber im Live Kontext auf der ganzen Linie. Das war mit Abstand eines der kuzweiligsten Konzerte der jüngeren Geschichte, bei der musikalisch alles angetestet wurde, was sich nicht wehrte. Außer dem Rock'n'Roll freilich: Es ist ja immer wieder bemerkenswert, wie sich französische Bands durch ganze Sets mogeln, ohne wirklich zu rocken. Das war aber auch nicht nötig, denn dafür swingte, groovte und blubberte (dank Michael Garcons abenteuerlicher Keyboardsounds) das Ganze, dass es eine reine Freude war. Diese Formulierung wählte Kollege Wohlfeld ja auch bei seiner Rezension des Albums und es stimmt: A.S Dragon strahlen eine geradezu ansteckende Lebensfreude aus. Angetrieben von der schier unerschöpflichen Energie und dem spontan ausgelebten Einfallsreichtum der Rhythmusgruppe Fred Jimenez am Bass und Hervé Boutéard (wobei gerader letzterer passagenweise zum Tier wurde) tobten sich die anderen drei Protagonisten nach Herzenslust aus. Während Natacha sich hierbei als Derwisch mit unerschöpflichem Energiepotential entpuppte, erwies sich Gitarrist Stéphane Salvi als wahrer Meister seines Fachs: So lässig und nonchalant wie ihn hatte man schon lange niemanden mehr zwischen Rhythmusgitarre und atemberaubenden Soli aller möglichen Couleur wechseln sehen. Leichtfüßig bediente er dabei zusätzlich seine Effektpedale und grunzte ab und an gutturale Vocals ins Mikro.

Trotz der widrigen Umstände gaben sich A.S Dragon nichts, sondern machten munter auf funky-punky Party und spielten das volle Set. Erstaunlicherweise kamen die Songs des Debütalbums "Spanked" dabei allesamt griffiger, knackiger und sogar sortierter daher als auf der z.T. schnoddrig dahinproduzierten CD. Die New Wave Elemente erschienen zudem wesentlich besser ins Gesamtbild integriert, so dass sich das Retro-Feeling, das einen beim Anhören der CD zuweilen befällt, gar nicht erst einstellte. Im Prinzip kamen die französisch gesungenen Tracks wie "Mais Pas Chez Moi" dabei besser weg als die englisch gesungenen - was unter anderem daran liegt, dass letzteren meist nur sinnfreie Slogans oder Schlagworte zu Grunde liegen. "Vielen Dank, dass ihr bis zum Ende geblieben seid", bedankte sich dann Natacha bei den wenigen Freiwilligen und dann ging es mit viel Verve und einer gehörigen Portion musikalischen Wahnsinns in das letzte Stück - eine, krachende, chaotische und ausufernde psychedelische Jam-Session (inkl. "Smoke On The Water"-Riff), im Verlauf derer Natacha dann schließlich die Setlist aufmampfte - wohl um Beweise zu vernichten. Fazit: A.S Dragon sind - auch ohne Zuschauer - eine hinreißende Live-Band, von der andere sich in puncto Originalität, Spielfreude und stilistischer Vielfalt gerne mal eine Scheibe abschneiden könnten.

zur Foto-Galerie

Surfempfehlung:
www.asdragon.com
www.tricatel.com/site/who/whoasdragon.htm
www.merchendising.de
Text: -Ullrich Maurer-
Foto: -Ullrich Maurer-

Druckversion


Mehr über A.S Dragon:
Tonträger

Mehr über Shopmouse:
Tonträger

Aktuelle Konzert-Reviews von Ullrich Maurer:
Nerina Pallot
Torres
Levi Parham
Jade Jackson
Take Root Festival

Alle Konzert-Reviews von Ullrich Maurer

 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister