Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
News-Archiv

Stichwort:







 
News / Neuigkeiten / Nachrichten
 
KURZ ERWÄHNT
26.11.2007

Kurz erwähnt Die ersten Weihnachtsmärkte laden wie jedes Jahr mit verdünnten Glühwein die Massen ein, ebenso wird es wie immer einige Best Of-, Live- und andere Greatest Hits-Zusammenstellungen von Seiten der Plattenfirmen passend zum Weihnachtsfest geben - diese Compilations sind meistens auch recht dünn. Aber mal davon abgesehen, wollen wir euch an dieser Stelle einige CDs und DVDs kurz vorstellen, und wer weiß, vielleicht findet sich ja das ein oder andere Exemplar davon unter dem Weihnachtsbaum wieder...

Fangen wir mit den Libertines an - die gibt es ja eigentlicht nicht mehr, aber mit "Time For Heroes - The Best Of The Libertines" (Rough Trade) liegt nun eine CD mit 13 Tracks vor, die natürlich Hits wie "What A Waster" und "Can't Stand Me Now" beinhaltet, sowie "Don't Look Back Into The Sun" inklusive B-Seite "Mayday" und eine neue Version von "Death On The Stairs".

Weiter geht es mit The Killers: "Sawdust" (Island / Unviversal) nennt sich die B-Seiten und Raritäten-Sammlung, die u.a. ihre wirklich furchtbare Cover-Version von Joy Divisions "Shadowplay" beinhaltet. 17 Songs gibt es insgesamt zu hören, darunter aber auch vier neue Stücke, u.a. "Tranquilize", für das die Band tatsächlich Lou Reed mit ins Boot holen konnte. "Sam's Town" gibt es als "Abbey Road Version" und "Mr. Brightside" im Remix.

Im Grunde auch eine Best Of-Veröffentlichung ist "Alive 2007" (Virgin) von Daft Punk - die Franzosen Guy-Manuel de Homem-Christo und Thomas Bangalter haben ihre spektakuläre Live-Show am 14.06.07 in Paris mitschneiden lassen, und auch, wenn auf Audio-CD die tollen Visuals fehlen, es macht trotzdem richtig Spaß, den beiden dabei zuzuhören, wie sie mit Tracks der Sorte "Robot Rock", "Around The World", "One More Time", "Da Funk" u.v.m. die Hütte rocken, was das Zeug hält. Wie es bei elektronischer Musik meistens ist, gehen die Tracks oft ineinander über, so dass dieser Mitschnitt auch wie ein DJ-Set rüberkommt. Tolles Ding!

Kommen wir zur DVD-Abteilung und beginnen wir mit der 2raumwohnung. Der Titel "36grad Live" (EMI) deutet es schon, wohin die Reise geht: Ins Konzert-Gefilde. Inga Humpe, Tommi Eckart und Band ließen sich dabei filmen, wie sie in der Berliner Columbiahalle am 29.03.07 ein Konzert mit 20 Songs dargeboten haben, die natürlich bestens in Szene durch u.a. Grafiken und Einspieler gesetzt worden sind. Songmäßig gibt es hier so ziemlich alles zu hören, was man von den beiden gewöhnt ist - darunter natürlich auch Hits wie "Besser gehts nicht", "Ich und Elaine" und "Sexy Girl". Neben dem Konzertmitschnitt gibt es als Bonus-Material noch Live-Mitschnitte von diversen Festival-Auftritten 2003 / 2005, sowie Videos zu "36grad" und "Besser gehts nicht". Ebenso sind Musikfilme zu "Ich bin der Regen", "Der Sommer der jetzt nicht war", "Bleib doch bis es schneit" und "Mir kann nichts passieren" vorhanden.

Etwas anders zur Sache geht es bei "Live From New York City" (Eagle Vision), dem DVD-Konzert-Mittschnitt von Eminem. Über 20 Tracks, allesamt aufgenommen während seines Gigs im Madison Square Garden 2005, bei dem u.a. Gäste wie D12, Obie Trice und Stat Quo am Start waren. Auszug aus der Songliste: "How Come", "Rock Star", "My Band", "Stan", "Just Lose It", "The Way I Am" und viele mehr.

Wo wir eben die Libertines erwähnt hatten, dürfen natürlich Pete Dohertys Babyshambles nicht fehlen - "Up The Shambles - Live In Manchester" (Eagle Vision) heißt die DVD, die einen Mitschnitt eines recht frühen Gigs in der Babyshambles-Karriere dokumentiert. Im September 2004 waren die Herren im Manchester Ritz zu erleben, wo sie u.a. "Fuck Forever", "Albion", "Killamangiro", "In Love With A Feeling", "Don't Look Back Into The Sun" spielten. Übrigens ist Dot Allison als Gastsängerin bei einigen Songs mit dabei - schon alleine deswegen lohnt sich diese DVD. Im Bonus-Teil finden sich Backstage-Berichte, weitere Live-Mitschnitte sowie Akustikversionen diverser Songs wieder.

Bleiben wir doch direkt in Manchester: Oasis haben mit "Lord Don't Slow Me Down" (Universal) ein wirklich fettes Paket am Start. Baillie Walsh hat in Spielfilmlänge die "Don't Believe The Truth"-Tour von Mai 2005 bis März 2006 begleitet und on- sowie offstage alles dokumentiert. Wem diese vielen Eindrücke noch nicht reichen, kann sich das alles auch noch mit dem Audiokommentar der Band ansehen / anhören, wobei es natürlich noch weitere Bonmots zu entdecken gibt. Auf der zweiten DVD ist zudem noch das Oasis-Konzert vom 02.07.05 im Manchester Stadion zu sehen, was natürlich zu einem grandiosen Heimspiel für die Band ausartete. Ebenfalls darauf zu sehen sind zig Filmaufnahmen und Fotos, die von Fans eingesandt worden sind. Das alles kommt außerdem noch in einer schicken DVD-Box daher!

Ebenfalls eine schicke Box gibt es von Sir Paul McCartney: "The McCartney Years" (Warner Music Vision) nennt sich das drei DVDs umfassende Werk. Darauf zu finden sind sämtliche Video-Clips und Musikfilme von 1970 bis heute, die jemals über und von McCartney gemacht worden sind. Die Fakten: 42 Videos, zehn Bonus-Filme und drei Live-Mitschnitte, darunter die "Rockshow" von 1976, "Unplugged" von 1991 und Glastonbury 2004. Eigentlich unnötig zu erwähnen, dass es massig Bonus-Material in Form von Interviews, Showclips, Live-Mitschnitten und und und gibt. Wie es sich für einen Sir gehört, ist das DVD-Paket auch entsprechend aufwendig gestaltet und macht garantiert einen guten Eindruck in der DVD-Sammlung.



 
zurück zur Übersicht
 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister