Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Exivious - Liminal

Exivious - Liminal
Season Of Mist
Format: CD

Eine der erfreulichsten Rückmeldungen des Jahres kommt von Exivious. Der seit 1997 florierende niederländische Cynic-Ableger hat sich gerade in Musikerkreisen hohen Respekt durch die auf ultimativem spielerischen Niveau zelebrierte Instrumentalmusik zwischen Technical bzw. Progresssive Death Metal und Jazz-Einsprengseln erworben. Das vorliegende zweite Album wurde zumindest teilweise via Crowdfunding vorfinanziert, reine Metal-Hörer unter ihren Fans (falls es die gibt), würden allerdings jetzt feststellen, dass sie mehr in Fusion denn in Schwermetall investiert haben. Das auf Season Of Mist - auch die Heimat von Cynic -, veröffentlichte "Liminal" (etwa: Schwelle) ist ein schlicht beeindruckendes Statement von einer Intensität und Musikalität geworden, wie man sie dieser Tage selten findet. Gerade beim Opener "Entrust" zeigt Neuzugang Yuma Van Eekelen, was für ein feingliedrig und jazzig spielender Drummer er ist, wodurch sich das Stück teilweise nach einem Jam von Cynic mit Brand X anhört. Am hilfreichen roten Faden durch gelegentlich auftretende virtuose Wirbelstürme lotst uns Wunderbassist Robin Zielhorst, der im Mix angenehm präsent ist. Doch wie schon bei "All That Surrounds" zeigt auch hier ein vergleichsweise ruhiges "Alphaform", dass sich auch auf Achtsaitern traumhafte Wiegenlieder spielen lassen.

Durch die Gastbeiträge des schwedischen Jazz-Saxophonisten Jonas Knutssons ist das wunderbare "Deeply Woven" noch mehr mit Fusion-Palette gemalt, während "Movement" seine schwebende Kraft u.a. vom Schlagwerk von Manfred Dikkers (u.a. At War With Self) erhält. Einen unvermutet sämigen Walking Bass bringt "Triguna" an den Start und die weich zerrenden Gitarren von "Open" könnten auch von Chris Schreiner ("The Guy"). Unter dem berühmten Strich: Freunde anspruchsvoller Instrumentalmusik sollten, ja müssten über diese Schwelle schreiten.

PS: Die Band bietet auf ihrer Homepage derzeit beide Alben gebündelt für nur 20 Euro an...



-Klaus Reckert-


"Deeply Woven"
"Alphaform"
"All That Surrounds" (2009)


 
 
 

Copyright © 1999 - 2016 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister