Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Subsignal - Out There Must Be Something

Subsignal - Out There Must Be Something
Golden Core/Zyx
Format: DVD

"Out There Must Be Mannheim" mögen sich Subsignal gedacht haben, als sie im Mai 2012 durch die die im 7er Club wabernden Trockeneisnebel peilten. Als sie dabei auch noch völlig begeistertes Publikum entdeckten, war der Plan vermutlich perfekt, diesen gelungenen Auftritt später auf DVD zu veröffentlichen. Wie jetzt geschehen. Die sympathischen Chartsbreaker gehörten immer schon zu den eher selteneren Progrock-Formationen, die sich live am besten entfalten. Für alle Genrefreunde, die es nicht zur "Touchstones"-Tour geschafft haben, gibt es jetzt praktisch keine Entschuldigungen mehr. Denn das hier gebotene Material umspannt die wichtigsten Phasen der Band und zeigt die Band in idealer Form.

Alle Trademarks der zugänglichste Melodieseligkeit mit spielerischer Finesse verbindenden Truppe erscheinen hier in bestem Licht und intimer Club-Atmosphäre. Persönliche Highlights bilden "The Sea" auf dem Dr. Markus Steffen wie eine Mischung aus Steve Hackett und Steve Howe aufspielt, "Feeding Utopia" - mit Oldfield-Anklängen im Solo und unglaublichem Drumming seitens Neuzugang Danilo Batdorf - sowie "Walking With Ghosts".

"The Lifespan Of A Glimpse" wird als Duett von Top-Sänger Arno Menses mit der ansonsten auch durch Hintergrundgesang und Aussehen nennenswert unterstützenden Julia Alsheimer ausgeführt - in jeder Hinsicht ein Gewinn. Vermutlich ist das (sehr) "kleine Schwarze" der attraktiven Sängerin für die FSK 12-Freigabe der DVD verantwortlich... Nach dem Keyboard-Solo zu "Where Angels Fear To Tread" lächelt nicht nur der Hervorbringer David Bertok glücklich. Seine mit zwei Akustikgitarren dargebotene Komposition "The Size Of Light On Earth" gerät eben nicht zum Kitsch, sondern zu einer gekonnten Yes-Verbeugung.

Die DVD wurde mit mehreren Kameras aufgenommen und mit S/W- bzw. Sepia-Effekten, Split-Screen, Weichzeichner und Überblendungen sparsam, aber wirkungsvoll bearbeitet. Knapp 100 Minuten 7er-Show werden mit Bonüssen wie Interviews/Studioreport (teils aus dem Kohlekeller-Tonstudio), einer Dia-Show sowie weiteren Live-Aufnahmen ergänzt - darunter eine Festival-Aufnahme der Sieges Even-Nummer "Eyes Wide Open" mit deutlich besserem Publikumsgesang als von den in diesem Punkt etwas schwächelnden Mannheimern.



-Klaus Reckert-


DVD-Trailer

 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister