Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Copernicus - Worthless!

Copernicus - Worthless!
Nevermore/MoonJune
Format: CD

Das Moonjune Label hält Joseph Smalkowski aka Copernicus die Nibelungentreue: Der Backkatalog wird nach und nach liebevoll wieder aufgelegt und zum Bestandteil aktueller Rabattaktionen (s.u.) gemacht. Doch hier kommt endlich auch mal Frischfutter für die Fans! Weit von jedem Nomen est omen entfernt bietet "Worthless!" eine deutliche Weiterentwicklung im Vergleich zum 2011er "Cipher And Decipher" Album: Natürlich steht wieder die Spoken Words-Kunst von Copernicus im Mittelpunkt, sein Flehen, Jammern, Brüllen und Rezitieren... Doch die dies begleitenden Improvisationen, "dirigiert" von Pierce Turner ("Director", key, words), haben diesmal ein größeres Gewicht bekommen. Das hat zum einen eindeutig mit der Stimme von Sari Schorr zu tun, die sich in noch nicht gekannter Weise einmischt und kreativ einbringt und dabei eine stilistische Bandbreite von Marktplatzgeschrei ("Quantum Mechanics"), Bonnie Raitt oder Susan Tedeschi (beim Country Song from Hell "What Is Existence?"), Lisa Gerrard (beim Titelstück) und Clare Torry (bei "You Are The Illusion That I Perceive") abzudecken vermag. Sie hat schon mit Popa Chubby gearbeitet, der tatsächlich hier auch Gitarrenparts beigesteuert hat. Die konnte der Rezensent jedoch nicht ganz eindeutig identifizieren - stammt das warm singende, mit Mandolinen gemischte Hauptthema bei "Everlasting Freedom" tatsächlich von unserem Bluesschwergewicht?

"Worthless!" ist ein ebenso faszinierend anstrengendes Werk wie jedes aus Copernicus Oeuvre zuvor. Vielleicht ist die Mischung von Quantenphysik, Panflöte und Urwaldrhythmuk im achtminütigen Aufmacher sogar noch ein wenig fordender als sonst... Besonders verstörend wirkt "What Is Existence?", das mit "Go Tell It On The Mountain" auf der Pedal Steel Guitar denkbar harmlos beginnt, das Zitat und seine eigene Tonalität im Folgenden aber zerfetzt. Alte Fans werden überdies ihre Freude an Autozitaten und Anspielungen auf z.B. "Into The Subatomic" oder "Nothing Exists" haben. Not for the faint of heart. Aber große Kunst muß ja wehtun.

PS: Im Zuge des "Scandalous Summer Sale" sind für die meisten Moonjune-Alben derzeit skandalöse Mengenrabatte verfügbar, z.B. 30 CDs für 300 US-Dollar inkl. Porto (250 Dollar innerhalb der USA).



-Klaus Reckert-


"Worthless!"
"You Are Not Your Body"
"You Are The Subatomic"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2016 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister