Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Mick Pointer Band - Marillion's Script Revisited

Mick Pointer Band - Marillion's Script Revisited
Verglas Music/Soulfood
Format: 2CD

Mit seinem Abschied von Marillion ist Gründungsmitglied Mick Pointer (drms) bekanntlich überaus konstruktiv umgegangen: 1995 gründete er Arena, die auf dem eigenem Verglas-Label bereits über 300.000 Medien verkauft haben. Und seit 2008 geht er mit der Mick Pointer Band direkt dem inzwischen historischen Phänomen nach, das er mit den frühen Marillion mitgeschrieben hatte.

Unter anderem aufgrund der stimmlichen Qualitäten von Brian Cummings (voc; Carpet Crawlers) gelingt das auf unpeinliche, ja geradezu authentische Weise. Mitverantwortlich sind Nick Barrett (guit; Pendragon), Ian Salmon (bss; Arena) und Mike Varty (key; Credo; seine Parts scheinen übrigens lauter und ausgefeilter als auf der alten Studio-Fassung, während sich die anderen sehr um Originaltreue bemühen).

Die vorliegende Doppel-CD wurde vergangenes Jahr am 30. Jahrestag der Veröffentlichung von Marillions Platin-Album "Script For A Jester's Tear" in der Boerderij im niederländischen Zoetermeer aufgenommen. CD1 birgt vor Energie knisternde Live-Versionen des gesamten "Script"-Materials, während CD2 den Rest der Songs versammelt, an denen Pointer beteiligt war, darunter weniger bekannte Tracks wie "Three Boats Down The Candy" oder "Charting The Single", aber natürlich auch das zwanzigminütige "Grendel" oder die zwischen "Market Square Heroes" und "Margaret" eingeworfene "Halle des Bergkönigs" von E. Grieg. Heilige Schauer für Die-Hard-Fans der ersten Stunde: Live-Aufnahme und -Mix wurden durch Simon Hanhart vorgenommen, der schon "Script" 1983 für EMI auf Tape gebannt hatte.

Das ist natürlich ein wirksames Trostpflaster für alle, welche die Marillion der frühen Jahre nicht oder noch nicht oft genug erlebt haben - und sich was dieses Material angeht, von Fish und erst recht von den aktuellen Marillion nicht gut genug bedient fühlen. Es handelt sich um untadelige Aufnahmen einer offensichtlich rauschenden Konzertnacht. Bei der sich wie immer in solchen Fällen dennoch ein wenig die Sinnfrage stellt. Aber wie gesagt: Auch solche Konzertabende und resultierende Live-Konserven können eine konstruktive Art sein, mit Trennungen umzugehen...



-Klaus Reckert-


Mick Pointer & Friends -Script For A Jester's Tear, De Pul, Uden, 18.1.09
Tour Trailer 2008


 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister