Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Fabio Gremo - La Mia Voce

Fabio Gremo - La Mia Voce
Eigenveröffentlichung
Format: CD

Progrock-Fans kennen Energiebündel Fabio Gremo als das freundliche Bassmonster von Il Tempio Delle Clessidre. Doch das erste Instrument dieses vielseitigen Menschen (u.a. Shiatsu- und Kung Fu-Meister) und Musikers (u.a. ProgMetal mit Daedalus und Neofolk mit Ianva, vgl. unsere Surf-Empfehlungen) war die klassische Gitarre. Und so stellte er dieses Instrument, das er auch studiert hat, folgerichtig ganz in den Mittelpunkt seines ersten Soloalbums - macht also sie allein zu seiner Stimme (voce).

Viele dieser Kompositionen wie beispielsweise "L'uomo Della Casa Di Legno" und insbesondere "Cherchio Antico" verbinden die Innigkeit elisabethanischer Lautenmusik mit der Virtuosität eines Steve Hackett oder auch Steve Howe (allerdings ohne die Ragtime-Obsession des Letzteren) und der schlichten Ästhetik des Spiels von Anthony Phillips. Die wunderschöne Melodie von "Il Racconto Del Mare" erzählt eine vermutlich traurig ausgegangene Geschichte, wie "Frammenti Di Un Sogno" wohl auch. Dennoch sind Fabios ausdrucksvolle Spielweise und seine herrlichen Bassbegleitung mit Daumen und Zeigefinger aufbauend.

Die Läufe von "Alice Impara A Camminare" zeigen eine etwas modernere Komposition. Die Authentizität des Ganzen wird durch einen winzigen Verspieler bei diesem Stück sogar noch verstärkt. Herrlich ursprüngliche Musik!



-Klaus Reckert-


"Cherchio Antico"
Vorstellung des Albums anlässlich einer Clinic + Kurz-Interview
Recording Session


 
 
 

Copyright © 1999 - 2016 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister