Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Gov't Mule - Dub Side Of The Mule

Gov't Mule - Dub Side Of The Mule
Provogue/Mascot/Rough Trade
Format: Boxset

Im Rahmen der Jubiläumsreihe zum 20-jährigen Bandbestehen von Gov't Mule brennt die Kultband ein Feuerwerk spannender Veröffentlichungen ab: Dem vorzüglichen "Dark Side Of The Mule" (maultierisch gecoverte Pink Floyd) und "Sco-Mule" (Live-Kooperation mit dem Jazzrock-Gitarristen John Scofield, Reviews auf GL.de) folgt nun der Live-Mitschnitt von 2006 aus New York, "Dub Side Of The Mule". "Stoned Side Of The Mule" wird die Feier-Releases am 17.04.15 würdig abschließen.

Die "Dub"-Show, wieder einmal ein Neujahrsgig, beinhaltete mehr als drei Stunden Mule- und Cover-Songs, darunter ein 60-Minuten-Set mit Toots & The Maytals, sowie Auftritte von Gregg Allman & Friends und John Popper (Blues Traveler)! Alle 34 Titel wurden neu gemischt und gemastert. Ein Appetithäppchen offeriert das Video zu "Pressure Drop" (siehe Links). Aber wer sich noch an das Fun-Release" Mighty High" erinnert, der weiß ohnehin, wie amtlich Warren Haynes & Co. die "Riddims" drauf haben!

Es ist auch ein Gebinde mit DVD erhältlich, die den gesamten Auftritt von Toots Hibbert enthält. Zur Besprechung lagen uns zwei der drei Audio-CDs vor, das reicht aber für einen ganz ausgezeichneten Eindruck! Disc2 eröffnet mit einer Rasta-rockenden Fassung von "I'm A Ram", wonach zu "54-46 was my number" das jamaikanische Vokal-Trio die Bühne entert. Die Hintergrundsängerinnen und Horn section sind an der aparten Mischung aus Reggae, Soul und MuleRock nicht unbeteiligt, die besonders bei "I've Got Dreams To Remember" fühlbar wird. Nach dem Höhepunkt "Hard Road" gibt es zu "Happy New Year" eine herrlich schiefe Bläser-Fassung von "Auld Lang Syne" und einen wah-getränkten Ausklang mit "Reggae Soulshine".

Disc3 offeriert mit Gastauftritten von Warren Haynes Allman Brothers-Kollege Gregg Allman ein völlig Rasta-unverdächtiges Programm, doch Soul (hier im southern style) bleibt ein durchgehendes Thema, beispielsweise bei Greggs innig gesungener Fassung von Dylans "Just Like A Woman". Chuck Willis' "I Feel So Bad" und eine elfminütige Edelversion von "Dreams" sind weitere Highlights.

Übrigens: Gov't Mule sind im Mai auf Europa-Tournee!



-Klaus Reckert-




Hinweis:
Rezension unter Vorbehalt! Der Gaesteliste.de-Redaktion liegt nur eine vom Label veränderte bzw. verkürzte (Album-Sampler, ausgeblendete Songs, Voice-Over, etc.) Version des Tonträgers vor.

"Pressure Drop"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister