Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Jucifer - I Name You Destroyer

Jucifer - I Name You Destroyer
Velocette/Neo
Format: CD

Jucifer sind Amber Valentine und Edgar Livengood, ein Duo aus Athens, Georgia. So weit, so gut. Sie klingen aber wie eine vielköpfige Band. Auch gut. Kann jeder, der sich mit Studio-Equipment auskennt. "Recorded without ProTools, loops, samples, studio musicians, big shots or lackeys" steht im Booklet, soll heißen, die beiden haben wirklich alles selbst eingespielt und nichts woanders ausgeliehen. Nicht direkt jedenfalls, denn die Einflüsse (z.B. Sonic Youth, Breeders, Nirvana, Ministry, Black Sabbath) sind hier vielschichtig verarbeitet, kein Song gleicht dem anderen, Vielseitigkeit ist an der Tagesordnung. Was sich aber wie der berühmte rote Faden durch fast alle Songs zieht, ist die Stimme von Frau Valentine - immer mit einem extrem hohen Sex-Faktor behaftet. Die Musik hingegen ist teilweise recht hart, da gibt es donnernde Bässe, Brutalo-Gitarren-Riffs, Livengood schlägt sehr hart auf sein Drumkit ein. Das klingt manchmal so, als würde Nina Persson in einer Punk-/Metal-Band singen, die den Indie-Rock sucht.


-David Bluhm-



Surfempfehlung:
www.jucifer.com

Jucifer


 
 
 

Copyright © 1999 - 2018 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister