Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de MySpace RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Franz Ferdinand - Tonight: Franz Ferdinand

Platte der Woche

KW 04/2009


Franz Ferdinand - Tonight: Franz Ferdinand
Domino Records/Indigo
Format: CD

Besitzen Franz Ferdinand bereits mit dem dritten Album den Status, dass man sich einfach darauf verlassen kann, ein gutes Album von dieser Band geliefert zu bekommen? Scheint fast so. Nach "Franz Ferdinand" (2004) und "You Could Have It So Much Better" (2005), unzähligen Live-Auftritten und einer ganzen Reihe Hit-Singles erscheint nun "Tonight: Franz Ferdinand" und man bekommt: Franz Ferdinand. So einfach, so langweilig? Nein, denn wo inzwischen die ganzen FF-Epigonen mehr oder weniger wieder in den Löchern verschwunden sind, aus denen sie hervorgekrochen kamen (oder wurden), hat sich das Original eine kleine Auszeit genommen, nochmal über alles nachgedacht, sich eingeschlossen, von der Außenwelt abgeschnitten, seltsame 70s und 80s Synthies gefunden, mal ein wenig mehr mit dem Bass und seinen Möglichkeiten herumgespielt, dabei natürlich nicht die Gitarren vergessen, die aber jetzt nicht mehr so übermäßig zum Stakkato verheizt werden, sondern die nach wie vor tollen Melodien und teils merkwürdigen Songtexte bestens untermalen. Franz Ferdinand klingen 2009 wie Franz Ferdinand 2009 klingen sollten - so wie sie selbst, aber doch leicht abgewandelt.

Diese leichte Adaption äußert sich vor allem darin, dass Alex Kapranos, Nick McCarthy, Paul Thompson und Bob Hardy immer noch ihrem Motto "Rockmusik tanzbar machen" treu geblieben sind, die Tanzbarkeit jetzt durch einige elegante und raffinierte Synthie-Sounds angereichert haben - zu behaupten, FF seien jetzt eine Elektro-Rock-Band, ist natürlich Unsinn. Eher elekronisch aufgepeppt. Dabei aber immer noch eine Menge Groove und Funk, der Bass scheint diesmal mehr im Fokus zu stehen, und nicht zu vergessen die FF-Melodien. Und "Tonight: Franz Ferdinand" soll auch so etwas wie der Soundtrack für einen Abend sein - lt. Aussage der Band inklusive Hedonismus, Tanzflur, Flirten, sich oder etwas verlieren, und dem Pulsieren des Körpers. Die Musik dazu kommt von Franz Ferdinand. Passt.



-David Bluhm-


Video: Ulysses
EPK


 
 
 

Copyright © 1999 - 2014 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister