Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Niccokick - Awake From The Dead

Niccokick - Awake From The Dead
Deaf & Dumb Music/Soulfood
Format: CD

Fleißige Import-Freaks abgefahrener Indie-Bands könnten dieses Album bereits in ihrem Regel stehen und ihr Herz geschlossen haben, schließlich erschien das Debüt der schwedischen Niccokick in ihrer Heimat bereits vor einem Jahr. Nun kommen auch Normal-Käufer in den Genuss dieser wirklich schönen Scheibe.

Entdeckt und produziert wurden die fünf Herren von Ronald Bood, der zuvor schon das Potential von unter anderem Sugarplum Fairy und einer Band namens Mando Diao frühzeitig erkannte. Ein Mann mit Ahnung also. Und mit Geschmack, den er auch hier bewies. Doch wer jetzt auf eine Band im Stile von eben Mando Diao hofft, hofft vergeblich. Niccokick wandeln eher auf den Spuren von Pavement, Guided By Voices und auch ein wenig Mudhoney und spielen verschrobenen, schmutzigen Gitarren-Rock im Indie-Style. Ohrwurm-Melodien treffen auf verwirrte Gitarren, es dominieren krachige Töne und die schief-leidene Stimme von Andreas Söderlun. Ganz egal, ob sie es mit Tempo ("Love & Neon Lights") oder Trägheit ("I'm Hurt") versuchen, man möchte den guten Mann in den Arm nehmen, ihn und seiner Band zu dem Album gratulieren und sagen, dass doch alles gar nicht so schlimm ist. Im Gegenteil.



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister