Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Simple Minds - Walk Between Worlds

Simple Minds - Walk Between Worlds
BMG Rights Management/Warner Music
Format: CD

Es waren Life Of Agony, die einst, als sie "Don't You (Forget About Me)" coverten, sinngemäß sagten, dass Simple Minds doch gar nicht schlimm sind und zumindest früher eine ziemlich coole Indieband waren. Bevor sie zu Mainstream-Poppern wurden, zu Superstars. Mit Songs wie "Belfast Child" zum Beispiel oder eben auch "Don't...".

Heute sind die Simple Minds weder das eine noch das andere. Weder sind sie noch gigantisch erfolgreich und fest im Mainstream verankert, noch sind sie wieder zurück in den Niederungen unabhängiger Indiemusik angekommen. Sie sind irgendwie so da, spielen mal ein paar Shows, machen mal ein Album, machen ihr Ding. So wie jetzt, so wie mit "Walk Between Worlds". Das ist ein ziemlich klassisches und ein ziemlich gutes Simple Minds-Pop-Album. Und obendrauf ganz passend benamt. Denn Kerr und Kollegen wandeln hier tatsächlich hin und her, mal auf der Elektropop-Schiene ("The Signal And The Noise" zum Beispiel), mal mit ein bisschen mehr Gitarren ("Summer", super), mal in wavigeren 80er-Gefilden (mit "Sense Of Discovery" als Abschluss des Albums). Und das alles ergibt dann eine recht bunte Pop-Platte, die schlicht und einfach Spaß macht.



-Mathias Frank-


Audio: "The Signal And The Noise"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2018 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister