Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Elise LeGrow - Playing Chess

Elise LeGrow - Playing Chess
BMG Rights Management/Warner Music
Format: CD

Das ist schon stark und das ist ziemlich schön. Elise LeGrow singt sich auf ihrem Debüt durch Songs des ehemaligen Chicagoer RnB- und Soul-Labels Chess, einstige Heimat von unter anderem Chuck Berry, Willie Dixon, Muddy Waters, Etta James oder Bo Diddley. Große Namen also. Große Songs auch. Und vor allem: große Auswahl. "Ich verbrachte Stunden, Tage und Wochen damit, Songs auszuwählen, mit denen ich mich am stärksten identifizierte", erinnert sich Elise LeGrow.

Und das hat sich gelohnt, die elf Songs funktionieren, LeGrow macht sie zu ihren, ohne sie zu zerstören und schafft den Spagat sich damals und heute. Authentisch könnte man es nennen, liebevoll, mit Leidenschaft, einfach mal gut. Sehr gut. Sowohl die schnelleren Sachen wie "Hold On" als auch die ruhigeren Sachen wie "Over The Mountain" und die Sachen so ein bisschen dazwischen ("Searching For My Baby"), sowohl die Songs mit mehr Jazz, mehr Soul, mehr Pop. Es ist eine ziemlich runde Sache geworden und eine durchaus interessante. Ein erster Kontakt mit Elise LeGrow, klar, aber fpr manchen obendrauf vielleicht auch ein Einstieg in die Chess-Geschichte. Wie für die Sängerin selbst übrigens auch: "Ich war ein Fan von Etta James, Chuck Berry und Bo Diddley. Aber mir war nicht klar, dass die alle Teile der Label-Familie von Chess waren. Ich liebte deren Musik über die Jahre, ohne mir dieser Tatsache bewusst gewesen zu sein."



-Mathias Frank-


Video: "Rescue Me"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2018 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister