Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Sarah Jane Morris - Where It Hurts

Sarah Jane Morris - Where It Hurts
Weatherbox Limited/Alive
Format: CD

Irgendwie schleicht sich da ein unbestimmt ungutes Gefühl ein, bei der 11. CD von Sarah Jane Morris. Zunächst ist gar nicht mal klar warum. Immerhin verfügt Sarah über eine unglaubliche Erfahrung und ein beeindruckendes Repertoire an Möglichkeiten. Dieses beschneidet sie hier indes schon mal: Während sich die Songs inhaltlich engagiert um aktuelle Themen bemühen, ist das ganze musikalisch auf eine halbakustische, fast beliebige Soul-Pop-Melange zurückgefahren, die stimmungsmäßig in Form von Blues-Balladen aufbereitet wurde. Jazz findet man nur in Andeutungen. Und von ihrem raumgreifenden Stimmumfang macht Sarah auch nicht wirklich Gebrauch. Des Rätsels Lösung offenbart sich dann im Kleingedruckten: Einer von Sarahs Co-Autoren ist Dominic Miller, Stings rechte Hand und insofern ein Mann für den kleinsten gemeinsamen Nenner und das geringstmögliche musikalische Wagnis. Da hilft es auch nicht, dass die überproduzierten aber unterentwickelten Nummern gegen Ende regelmäßig in angedeutete Jam-Sessions ausflocken: Musikalisch ist das alles dermaßen vorhersehbar, dass es bequem auch als Aufzugmusik herhalten könnte. Wie man so etwas besser machen könnte - durch Reduktion etwa oder Härte im Ausdruck - hat Sarah Jane Morris schon oft beweisen. Insofern kann dieses Werk als verzichtbare Fingerübung abgeschrieben werden.


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister