Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Jesse Dee - Bittersweet Batch

Jesse Dee - Bittersweet Batch
Munich Records/Indigo
Format: CD

Jesse Dee aus Boston ist ein hoffnungsloser Fall. Der junge Mann ist dermaßen dem klassischen Stax-Soul verfallen, dass er wahrscheinlich nie wieder aus der Geschichte rauskommen wird. Warum auch: Auf dieser Scheibe befinden sich 12 Eigenkompositionen, die ohne weiteres mit Nummern aus der Blütezeit des Genres mithalten können. Und zwar in jeder Beziehung: Was die Arrangements, den Gesang, die Interpretation und die Spielfreude betrifft, kann man das Zeug nicht von "echten" Soulnummern unterscheiden. Sogar Jesses nöliges Quäk-Organ passt wie der Allerwerteste auf den besagten Eimer. Nur, dass Dee und Produzent Jack Younger natürlich wissen, was seither alles passiert ist und vor allen Dingen, was in einem Studio so alles möglich ist. Der bittersüße Stapel klingt - trotz der immensen Spielfreude der beteiligten messerscharfen Studio-Cracks - wirklich brillant. Ein kleiner Wermutstropfen bleibt indes: Das Ding ist dermaßen Retro, dass jemand, der per se nicht auf klassischen Soul steht, damit garantiert auch nichts anfangen können wird.


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister