Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Aviv Geffen - Aviv Geffen

Aviv Geffen - Aviv Geffen
2006/Rough Trade
Format: CD

Hierzulande kennt man ihn als Teil von Blackfield, der Band, die Aviv Geffen zusammen mit Steven Wilson von Porcupine Tree betreibt. In seiner isrealischen Heimat dagegen kennt man ihn als Popstar. 14 veröffentlichte und 2,5 Millionen verkaufte Alben hat der gute Mann vorzuweisen. Der es nun auch im restlichen Europa wissen möchte und dafür erstmals ein englischsprachiges Werk veröffentlicht.

Dafür hat er sich gleich drei erfahrene Produzenten ins Studio geholt. Trevor Horn arbeitete nicht nur mit Paul McCartney, sondern gewann schon den Grammy, Andrew Sitek half TV On The Radio und Ken Nelson drehte für Coldplay die Regler. Was schon ein wenig klar macht, was Geffen möchte. Ein großes, aber gleichzeitig grenzenloses Popalbum nämlich, auf dem es durchaus mal ein wenig rockiger zugehen darf. Nun, er hat es bekommen. Fast. "Aviv Geffen" hat von jedem etwas, muss aber daher nicht zwangsläufig als vielfältig bezeichnet werden. Denn zwar gibt es mit "It Was Meant To Be A Love Song" einen starken, elektronisch-rockenden, an Depeche Mode erinnernden Tanzsong und auch "Cloudy Nights" hat einen etwas härteren Part, oft aber geht es hier ungemein ruhig und balladesk zu. Zu oft leider, denn bei aller Schönheit von Songs wie "Berlin", der Anti-Kriegsnummer "Heroes" oder "Forest In My Heart" fehlt dem Album so ein wenig der Drive und das Besondere. Es ist zu normal, es ist ein schönes, verträumtes, ungemein professionelles Popalbum. Aber eben nicht mehr.



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister